Das Smartphone wird immer mehr zu einer Art Nuckelflasche, aus der sich die heutige Gesellschaft den süßen Brei holt. Ständig wird gesimst, telefoniert, gesurft und werden E-Mails abgerufen. Ist man dann offline, steht so mancher da und weiß nicht weiter. Für solche Menschen haben Firmen unzählige Akkus und Stecker geschaffen, damit die Leute schnellstmöglich jede Stromquelle anzapfen können und ihr Handy nie den Energienotstand auspiepen muss. So auch das Unternehmen Mipow, das den Energietank fürs Smartphone erfunden hat. Im Zusatzakku Power Tube 2200 (erhältlich etwa über Discovery Versand GmbH, 39,90 Euro) steckt ein 2200 mAh starker Lithium-Ionen-Akku, der Smartphones mit bis zu sechs Stunden Zusatzstrom versorgen soll. Und tatsächlich, der metallene Zylinder, der etwas größer und dicker ist als ein Feuerzeug, funktioniert – bei jedem Handy. Denn der Hersteller liefert für jedes gängige Modell den passenden Stecker.

Zwei Stunden dauert es, bis der Smartphone-Akku wieder voll ist, und darüber hinaus versorgt er das Handy noch drei weitere Stunden mit Energie. Das hilft Smartphone-Abhängigen über lange Bahnfahrten und Flüge hinweg. Doch damit der Akku auch funktioniert, muss er vor jedem Benutzen über den USB-Port am Computer aufgeladen werden – das dauert rund fünf Stunden. Doch selbst mit dieser Vorarbeit kann es passieren, dass das Smartphone trotz Extra-Energieschubs keinen Mucks mehr von sich gibt: Denn vor schlechtem Empfang kann auch ein Power Tube nicht schützen.

4 Sterne (überdurchschnittlich)

 
          5