Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw TSV-Sportzentrum: Es darf geschwitzt werden

Von
Trainer Ralf Bohn erklärt den Besuchern die Geräte im neuen TSV-Sportzentrum. Foto: Kunert

Calw - Zeit für mehr als ein Gläschen Sekt: Am Wochenende hatten endlich alle Interessierten die Möglichkeit, das nagelneue TSV-Sportzentrum in Calw in Augenschein zu nehmen – und schon einmal ein bisschen zu schwitzen.

Glück mit dem Wetter hatte der TSV Calw nicht: Unwetter, Dauerregen und sogar Gewitter, weshalb an der Freiluft-Küche auf dem großen Parkplatz vor dem Sportzentrum kurzerhand auf Glühwein und Punsch umgestellt wurde. Erst recht galt aber bei diesem Wetter: "Einfach reinkommen und trainieren", brachte es Hans-Joachim Hartmann, zweiter Vorsitzender des TSV Calw, auf den Punkt.

Wobei das mit dem gerätegestützten Trainieren gar nicht so einfach ist. Deshalb sollte und muss man sich erst einmal an die Trainer halten – wie Petra Grosse. Denn die Geräte, an denen im neuen TSV-Sportzentrum die eigene Muskulatur und die Kondition auf Vordermann gebracht werden können, sehen vielleicht bekannt aus, sind aber top-modern und bieten auch Erfahrenen einige Überraschungen.

Etwa, wenn man an jener Apparatur, an der man in sitzender Position eine Fußplatte wegdrücken muss, um den Bewegungsapparat in den Beinen optimal zu fordern, nicht einfach alle vorhandene Kraft in die Beine bringen darf. Auf einem Display am Gerät wird mit einem Punkt auf einer Linie genau angezeigt, wann mann die richtige Dosis Kraft in den Beinmuskeln aufwendet, die man für das optimale, auf die eigene Kondition abgestimmte Training braucht.

Sauna mit Dachterasse

In kleinen Gruppen und auch mal alleine werden die Besucher durch das Haus geführt. Alles wird ausführlich erklärt, jeder bekommt am Ende der Führung eine Info-Mappe in die Hand gedrückt – samt Aufnahmeantrag für den TSV Calw, denn der ist Grundbedingung für die Nutzung des Sportzentrums.

"Das Geschäft läuft nicht schlecht", meint TSV-Veranstaltungsvorstand Albrecht Syring, der ebenfalls durch das Sportzentrum führt. Gerade ist einer da, der für seine gesamte Betriebssportgruppe Informationen mitnehmen möchte. "Wir sind bei der Arbeit über den gesamten Kreis verteilt", erzählt er, "sich hier zum gemeinsamen Sport zu treffen, wäre toll für das Team-Building."

Eindruck machen vor allem die beiden großen Trainingsräume im Obergeschoss des Sportzentrums, wo heute – ausnahmsweise natürlich – das Büffet aufgebaut und die Kinderbetreuung eingerichtet sind. Eine Kinderbetreuung wird es auch im Regelbetrieb geben, aber dann nicht in ganz so großem Rahmen, sondern unten in einem der Besprechungsräume der TSV-Geschäftsstelle.

Kalt bleibt während der Tage der offenen Tür die moderne Sauna – ebenfalls im Obergeschoss, mit einer kleinen Dachterrasse. "Die machen wir an, wenn es draußen noch kälter wird", sagt Hans-Joachim Hartmann.

Was eigentlich nicht notwendig sein müsste: Trotz des mit 3,6 Meter Raumhöhe auf beiden Etagen üppig dimensionierten Gebäudes ist das Sportzentrum angenehm temperiert. Eine durchdachte Fußbodenheizung und ein intelligentes Belüftungssystem machen es möglich. Einfach die perfekte Wohlfühl-Atmosphäre. Weshalb man nicht nur wegen des miesen Wetters draußen gerne noch auf ein Risetto im Bistro-Foyer des Sportzentrums bleibt. Wer nicht weiß was ein Risetto ist: ein verkürzter Espresso – gleiche Menge Kaffeepulver, aber nur die Hälfte an Wasser. Eben genau das Richtige für den ultimativen Energie-Schub, um dann doch noch eine Runde an den Maschinen zu trainieren.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading