Calw Touristen können in Baumhäusern übernachten

Von
Gute Stimmung trotz schlechten Wetters herrschte bei der Einweihung des Baumhauses. Foto: Stocker

Calw-Wimberg - Die Pfadfinder vom Stamm Sternfahrer reichen Tarzan die Hand. So jedenfalls beschrieb Wolfgang Müller vom Steinbeis Transferzentrum das Projekt, mit dem Wandern im Schwarzwald durch Übernachtungen im Baumhaus zu einem Erlebnis werden soll.

Das erste Baumhaus wurde jetzt auf dem Wimberg eingeweiht. "Wir haben vor, im Landkreis Calw acht Stationen aufzubauen", sagte Tobias Weißenmayer. Zusammen mit Bruder Simon leitete er die Pfadfinder beim Bau des Hauses an (wir berichteten).

Ideen gibt es viele

Die Idee gibt es seit vier Jahren und entstand in den reihen der Pfadfinder nach einer Rucksackwanderung in den Vogesen, wie Weißenmayer berichtete. Nach einem Prototyp vor rund eineinhalb Jahren war im zurückliegenden Herbst eine größere Variante entstanden. "Nicht nur die Möglichkeit des Übernachtens, auch der gemeinsame Aufbau ist dabei die Besonderheit", so der Bauleiter. Diese Möglichkeit bietet sich Gruppen von Kindern und Jugendlichen, Familien, Auszubildenden oder Mitarbeiter eines Unternehmens. So könne mittelfristig ein Erlebnispfad mit abwechslungsreichen Rahmenangeboten entstehen. Ob reine Stationen auf einer Wanderung oder Workshops mit besonderer Übernachtung – Ideen gebe es viele, so Weißenmayer.

Eigener Charme

Allerdings brauche es Förderer. Wie berichtet, läuft ein Antrag an den Naturpark und die Integration in die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald. Zuvor war es den Projektierern gelungen, die Baden-Württemberg-Stiftung, in der das Steinbeis Transferzentrum und der Artur Fischer Erfinderpreis mitwirken, für das Vorhaben zu gewinnen. Baumhäuser, so Müller spielen für Tarzan, Robinson Crusoe, in dem Film "Kevin allein zu Hause" oder der Fernsehserie "Die ­Simpsons" eine Rolle. Ein solches Naturerlebnis habe nun mal seinen eigenen Charme.

Kaum erwarten kann indes Kreisrat Johannes Schwarz, dass Übernachtungen möglich sind. "Er hat schon mal ein Tretboot für bis zu zehn Personen gebaut", untermauerte der Landtagskandidat der Grünen sein Vertrauen in Weißenmayer und beglückwünschte ihn zum Bau des Baumhauses. Einen touristischen Mehrwert erkennt SPD-Kollege Daniel Steinrode.

Das ungemütliche Wetter bei der Einweihung zeige, so Weißenmayer, die Notwendigkeit solcher Häuser. Zugleich ließen sich die jungen Pfadfinder durch den Regen vom Singen nicht abhalten.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
5
loading
  
Kreis Calw
  
Tourismus
  
Freizeit

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading