In der Kreisliga West hat der KKK Haiterbach II auch das nächste Spitzenspiel gewonnen und den Tabellenführer Rottenburg II in der Kuckuckshalle beim 90:51 (26:10,44:26,64:37)-Sieg förmlich überrollt

Der KKK Haiterbach II revanchierte sich damit eindrucksvoll für die am ersten Spieltag erlittenen 71:77- Niederlage. Lachender Dritter dieser Begegnung war der VfL Herrenberg, der nun beste Chancen hat, am Ende auf Platz eins zu stehen. Die Kuckucksstädter mussten auf ihren besten Werfer Philipp Steinhöfel verzichten, doch auch bei den Gästen fehlte der Topspieler Robert Wehner. Die Gastgeber begannen konzentriert und bauten nach der Pause ihren Vorsprung mit viel Spielfreude ständig aus. Neben den zweistellig punktenden Daniel Cavara, Dragan Rupcic und Mathias Schütz trugen sich auch alle anderen Spieler der Hausherren in die Werferliste ein: Robert Balukcic (7), Daniel Cavara (20), Thaddaeus Lusczak (6), Piotr Puchalski (7/1), Dragan Rupcic (12), Manuel Rupcic (7/1), Mathias Schütz (16), Sandi Speigl (4/1), Eric Supen (2), Jeremy Thal (9).

Die jungen KKK-Korbjäger der U14 haben die Vorrunde ungeschlagen überstanden und konnten nach dem 108:89 (16:21, 47:42, 78:67)-Erfolg beim SV Böblingen die Herbstmeisterschaft der Landesliga Alb/Bodensee feiern. Vor allem zwei Spieler waren verantwortlich für die hohe Punktezahlen. Bei den Gastgebern kam Marko Bjelosevic auf 59 Zähler, während bei den Gästen einmal mehr Jonathan Babitsch mit 71 Punkten überragte. Weiter spielten: Leonardo Ponjavic (2), Marcel Walz (2), Christian Schuller (23), Jonathan Baumgärtner, Dominik Milicevic (8), Ricardo Maric (2).