(amk). Beim zweigeteilten Wettkampftag der Württemberg-Liga der Luftgewehrschützen musste sich Spitzenreiter SK Dachtel im Heimwettkampf seinem ebenfalls ungeschlagenen Verfolger SV Wiesensteig knapp geschlagen geben. SK Dachtel – SV Wiesensteig 2:3. Beim Gastgeber blieben Kerstin Kohler (383:390 gegen Kai Linowski), Julia Stöffler (376:389 gegen Tobias Müller) und Andreas Kohler (374:380 gegen den Ex-Internationalen Markus Lück) nahezu alles schuldig und am Ende der 40-Schuss-Programme weit unter ihren Möglichkeiten. Die einzige positive Ausnahme bildete die junge Louisa Weber, die mit guten 389 Ringen Tom Unger (379) keine Chance ließ. Den zweiten Dachteler Punkt holte Bianca Meyer beim 379:377 gegen Michael Wörz. Damit war die Tabellenführung weg. SK Dachtel – SV Grünmettstetten 5:0. Im zweiten Match ging es vor allem um Schadensbegrenzung. Dies ist beim 5:0 gegen das Schlusslicht gelungen. Jetzt zeigten Kerstin Kohler (391:385 gegen Daniel Dettling), Bianca Meyer (388:372 gegen Rebecca Lipp) und Louisa Weber (389:378 gegen Kevin Gaiser) die Ergebnisse die man gegen den SV Wiesensteig erhofft hatte. Andreas Kohler (382:381 gegen Stefanie Haier) sowie Julia Stöffler (379: 377 gegen Kai Kocheisen) machten jeweils mit der letzten Zehnerserie den 5:0-Erfolg perfekt.

Am kommenden Sonntag geht es ab 9.45 Uhr auf der Anlage in Simmozheim mit den Paarungen SV Simmozheim – SSV Asch, SV Fenken – SSV Bad Herrenalb – SV Fenken – SSV Asch und SV Simmozheim – SSV Bad Herrenalb weiter. Dann wird sich zeigen, welche Auswirkungen die Ergebnisse von Dachtel auf die Tabelle haben und wer sich Hoffnungen auf einen der zwei Plätze machen kann, die zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga berechtigen.