Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Schauübung ist besonders interessant

Von
Die Schauübung der Feuerwehr zu lebensrettenden Maßnahmen bei einem Verkehrsunfall war besonders interessant. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Steffi Stocker

"Feuerwehr zum Anfassen" lautete das Motto beim Tag der offenen Tür in der Calwer Feuerwache. Die Schauübung mit der Rettung von Verletzten nach einem Verkehrsunfall war dabei für die Besucher besonders interessant.

Calw. Die Einsatzkräfte der Abteilung Calw zeigten am Sonntagnachmittag, wie sie eingeklemmte Personen aus Fahrzeugen befreien. "Technische Hilfeleistung" wird so etwas genannt. Die Zuschauer, darunter viele Kinder, staunten, welche Kräfte die hydraulischen Werkzeuge ent wickeln können, wenn es darum geht, das Blech der Autos auseinanderzubiegen oder aufzuschneiden. Die einzelnen Schritte und Maßnahmen erläuterte Bernhard Mai. Der Kommentator ging auch auf die Notrufnummer 112 ein, mit der bundes- und europaweit der Rettungsdienst alarmiert wird.

Historische Fahrzeuge faszinieren

Effektive Hilfe können die Feuerwehrleute leisten, weil sie gut ausgerüstet sind und sich ständig fortbilden. Näheres dazu erfuhren die Besucher in Gesprächen. Dem aktuellen Fuhrpark standen dabei historische Fahrzeuge gegenüber. Letztere faszinierten die Oldtimer-Liebhaber und Kinder gleichermaßen, zumal Rundfahrten angeboten wurden.

In der Feuerwache war nicht zuletzt die Zentrale von Interesse. Im Falle eines Einsatzes ist hier die Schaltstelle, über die zusätzliche Kräfte und Fahrzeuge angefordert oder weiterführende Informationen vermittelt werden. Bei der Jugendwehr konnten sich die jungen Besucher im Umgang mit einem hydraulischen Spreizer üben – sie durften damit einen Tennisball transportierten.

Ordentlich ins Zeug gelegt

Die Fahrzeughalle war für die Besucher geräumt worden. Die Stadtkapelle und der Spielmannszug der Feuerwehrabteilung Stammheim umrahmten den Aktionstag musikalisch mit flotten Rhythmen. Ein reichhaltiges kulinarisches Angebot ließ die Gäste gerne verweilen. "Wir freuen uns über den Zuspruch, und ich bin stolz auf die Kameraden, die sich alle ordentlich ins Zeug gelegt haben", zog Stadtbrandmeister Dirk Patzelt am frühen Nachmittag ein erstes Fazit. Beinahe unbemerkt blieb, dass ein Teil der Einsatzkräfte in Bereitschaft stand, um sofort starten zu können, wenn es erforderlich gewesen wäre.

 
 
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading