Von Uwe Priestersbach TSV Altensteig II – SV Böblingen 26:27 (13:12). Genau ein Mal gingen die Landesliga-Handballer aus Böblingen nach dem Seitenwechsel in der Altensteiger Eichwaldhalle in Führung: beim entscheidenden 27:26 in der letzten Spielminute."Die Punkte haben wir selbst verspielt", lautete das Fazit von TSV-Coach Uwe Reime.

Bereits im ersten Durchgang lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, in dem aber meist der Aufsteiger aus Altensteig vorne lag – beim 9:6 oder beim 13:10 sogar mit drei Toren. Bis zum Pausenpfiff konnte die blutjunge Böblinger Truppe aber auf 12:13 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel blieb es zunächst bis zur 43. Minute weiter eng. Dann entschärfte TSV-Keeper Krysztof Salwik einen freien Wurf und Alexander Albrecht tankte sich zum 19:17 durch die Abwehr der Gäste.

Als Tim Großmann zehn Minuten später mit einem Doppelschlag das 25:22 erzielte, reagierte die SV Böblingen mit einem Torhüterwechsel und brachte wieder den erfahrenen Barbaros Özsöz. Der entschärfte prompt zwei freie Altensteiger Würfe und die Gäste verkürzten auf 25:24. In der Schlussphase brachte sich die TSV-Sieben selbst um den möglichen Sieg. So bestraften die Böblinger einen unnötigen Ballverlust mit dem 25:25 (56.). Zwar schaffte Alexander Albrecht per Siebenmeter (57.) zum 26:25 noch einmal die Führung, aber die Gäste konnten nach einem Altensteiger Fehlwurf erneut zum 26:26 (58.) ausgleichen.

Ausgerechnet in der letzten Spielminute leistete sich das Team von Uwe Reime einen erneuten technischen Fehler, der prompt mit dem 26:27 bestraft wurde.

Jetzt blieben noch 29 Sekunden. Der TSV-Coach nahm noch eine letzte Auszeit und den Keeper aus dem Spiel. Doch auch in Überzahl scheiterte der frei gespielte Christian Lenz am gut reagierenden Gästekeeper.

"Wir bewegen uns insgesamt zu wenig gegen offensive Abwehren", erklärte der Altensteiger Trainer nach dem Spiel. Zudem hatte Uwe Reime auch gesehen, dass die Überzahlsituationen oft nicht sauber ausgespielt werden. "Da sind wir oft zu hitzköpfig und wollen das Tor zu schnell machen", lautete sein Fazit. TSV Altensteig II: Krysztof Salwik und Friedrich Gückel im Tor, Lukas Scheu (2), Jonas Dlugoszek, Florian Girrbach (2), Martin Lehmann (1), Sven Behnke, Alexander Albrecht (9/3), Sascha Bohl, Christian Lenz (6), Marc Sautter, Tim Großmann (6).