Von Uwe Priestersbach SG Leonberg/Eltingen – TSV Altensteig II 33:27 (17:13). Die Leonberger Sporthalle scheint kein gutes Pflaster für die Altensteiger Landesliga-Handballer zu sein. Wie schon im Pokalspiel musste sich die Mannschaft von Trainer Uwe Reime jetzt auch im Punktspiel geschlagen geben.

"Wir uns aber bei einem heimstarken Gegner gut verkauft", erklärte der Altensteiger Trainer nach dem Spiel. Dass seine Mannschaft trotz Verstärkung aus der ersten Garnitur leer ausging, machte Uwe Reime vor allem an den 20 Fehlwürfen fest, die er im Spielverlauf gezählt hatte. "Da wurde oft zu schnell der Abschluss gesucht", sagte der Trainer.

Bis zum 3:3 ging es im Gleichschritt und beim 5:4 gingen die Altensteiger sogar in Führung. Doch dann häuften sich die Fehlwürfe, was von den Hausherren mit dem 12:8 bestraft wurde. Beim Stand von 17:13 ging es nach 30 Minuten in die Kabinen.

Vielleicht wäre das Spiel in der Endphase ganz anders verlaufen, hätten sich die Altensteiger nach dem Seitenwechsel nicht eine weitere Auszeit erlaubt. Die SG Leonberg/Eltingen nutzte diese Schwächephase der Altensteiger, um auf 23:16 davon zu ziehen.

Die Gäste bewiesen Moral und kämpften sich mit einem Kraftakt auf 23:26 heran. "In dieser Phase war noch alles möglich", meinte Uwe Reine nach der Partie. Zu seinem Leidwesen leistete sich seine Mannschaft anschließend aber erneut einige überhastete Würfe, und der Tabellendritte zog auf 33:27 davon.

Damit hat der Aufsteiger in der Landesliga die Vorrunde absolviert und liegt als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz. In seinem Halbzeitfazit meinte Uwe Reime gestern: "Die Mannschaft kann in der Liga mithalten, aber nur, wenn sie 100-prozentige Leistung zeigt."

Problem sei aber die fehlende personelle Kontinuität, um in der Landesliga wirklich konkurrenzfähig zu sein. Derzeit stehen sieben Punkte auf der Habenseite. Uwe Reime rechnet damit, dass für den Klassenerhalt am Ende mindestens 17 Zähler nötig sein werden und meint mit Blick auf die vielen Auswärtsspiele in der Rückrunde: "Das wird ganz schwer." TSV Altensteig II: Krysztof Salwik und Friedrich Gückel im Tor, Florian Girrbach (1), Sven Behnke, Alexander Albrecht (9/2), Christian Lenz, Tim Großmann (2), Micha Neumann (6), Maximilian Fuhrmann (7), Patrick Seyfahrth (2).