Von Oskar Wössner In der Verbandsliga erwartet der MUTTV Bad Liebenzell morgen um 19 Uhr den TTC Gnadental. Dabei sind die Rollen klar verteilt, denn die Gäste kommen mit der Empfehlung eines 9:4-Sieges beim Tabellenzweiten TB Untertürkheim. Mit Peng Gao (12:0), Daniel Horlacher (8:4) und Ferenc Majer (7:5) verfügen sie auf den vorderen Positionen über Spieler, gegen die es die MUTTV-Akteure Levente Szarka (11:3), Thomas Krammer (4:9), Markus Walz (4:8) und Markus Buck (4:7) mehr als schwer haben dürften. Die Liebenzeller richten ihr Augenmerk ohnehin auf die Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. Und da hatten sie zuletzt mit einem 9:5 bei Schlusslicht TV Rottenburg einen Pflichtsieg gelandet.

Um 19.30 Uhr kommt es in der Landesliga zum Bezirksduell zwischen dem TV Calmbach (8:6) und Neuling SSV Schönmünzach (7:5). Beide hatten zuletzt mit Auswärtssiegen, Calmbach mit 9:6 in Metzingen und Schönmünzach mit 9:7 in Weilheim, ihre Situation verbessert. Bei den Enztälern überzeugte dabei vor allem Daniel Metzler, der vorne ungeschlagen blieb und mit Martin Skokanitsch einen der besten Akteure der Liga besiegte. Eine Enttäuschung musste dagegen Schönmünzachs Bezirksmeister Fabian Frey hinnehmen, der gegen Routinier Hans Birnbacher kein Mittel fand.