Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Martina Kugele und Thomas Göpfert erreichen als Erste den Gipfel

Von
Doma-Berglaufsiegerin Martina Kugele vom Lauftreff Altburg – hier mit Tochter Clara. Beide feierten kürzlich beim Lauf in Kämpfelbach einen Klassensieg. Foto: HP-LT-Altburg Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

(gkr). Großes Wetterglück hatte Veranstalter Günter Krehl beim 17. Berglauf auf den Daumen bei Stammheim. Nach Dauerregen gab es Sonnenschein und ideale 15 Grad beim Start im Nagoldtal. Sieger wurden Thomas Göpfert und Martina Kugele.

In letzter Sekunde bekam der klare Favorit Thomas Göpfert mit Titelverteidiger Andreas Schwarzer, dem Sieger der beiden Vorjahre, noch einen ernsthaften Konkurrenten, der allerdings für die gleichzeitig ausgetragene Meisterschaft der Region Stuttgart nicht mehr gewertet werden konnte.

Thomas Göpfert gewann dann in 18:49 Minuten deutlich vor Schwarzer, der mit persönlicher Bestzeit von 19:08 Minuten nicht enttäuschte. Regionalmeister wurde somit der 56-jährige Wolfgang Robra (SZ Calmbach), der mit 20:16 Minuten eine fast schon sensationelle Zeit lief und sich gegenüber dem Vorjahr um 16 Sekunden steigerte.

Mit Tim Weber (20:22) und Markus Fritzsche (20:38) lagen noch zwei Athleten vor den nächsten der Regionalwertung. Das waren auf den Gesamträngen sechs bis acht Armin Gotsch (VfL Ostelsheim/20:35), Domenik Behnke (SV Oberkollbach/20:50) und Thomas Wörner (VfL Herrenberg/20:52).

Wie bei den Männern gab es auch bei den Frauen viele persönliche Bestzeiten. Siegerin und Regionalmeisterin Martina Kugele (LT Altburg) verbessert sich um neun Sekunden auf 22:46 Minuten und machte damit ihren dritten Gesamtsieg perfekt. Dass sie zu den besten Läuferinnen der W50 in Deutschland zählt, machte Titelverteidigerin Regina Vielmeier (SV Oberkollbach) in starken 24:34 Minuten deutlich. Bei ihrem dritten Lauf aufs Doma steigerte sich Catherine Bayer-Klier erneut um 19 Sekunden auf 24:52 Minuten, obwohl die Lauffamilie aus der Pfalz staubedingt erst in letzter Minuten zum Startbereich kam.

Als Gesamtvierte und Dritte der Region rettete sich Birgit Ohngemach (SC Neubulach/26:01) knapp vor der heranbrausenden Laura Brenken (LG Calw/26:02) ins Ziel. Die Calwerin absolvierte ihren ersten Berglauf, teilte ihn sich aber gut ein und gewann die Altersklasse W15. Auf der Flachstrecke hat sie bereits mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. So gewann sie erst am letzten Wochenende beim Volkslauf in Illingen über 5 Kilometer die Frauenwertung bei 150 Teilnehmern.

Zwischen den Meisterschaftsläuferinnen Christine Holdermann (SZ Bad Herrenalb/27:10) und Uta Groeper (Kuppingen/27:41) platzierte sich mit Katrin Eißler (27:32) aus Holzbronn eine Athletin, die seit einem halben Jahr bei den Rennen in der Region erfolgreich unterwegs ist.

Regionalmeister in der Mannschaftswertung der Damen wurde der LT Altburg mit Martina Kugele, Helga Robatzek und Solveig Laskows-ky-Pfrommer vor dem SV Oberkollbach und dem zweiten Team aus Altburg.

Bei den Männern war es spannender. Es gewann der VfL Ostelsheim mit Armin Gotsch, Gunther Moll und Frank Sommer, 1:44 Minuten vor dem LT Altburg. Nur elf Sekunden mehr benötigte der SV Oberkollbach.

Nach dem Rekord im Jahre 2005 (104 Sportler, davon sieben Walker) hatte sich die Teilnehmerzahl in den Folgejahren bis auf 51 verringert und dann bei etwa 70 eingependelt. Vier Läufer der 17. Auflage waren schon beim 1. Doma-Berglauf 1998 dabei: Wilhelm Gubitzer (3. M60), Jürgen Deeg (1. M70), Horst Rosenfelder (7. M55) und Ulrike Rosenfelder (3. W55).

Wieder erhält der Verein "Kinder-laufend-helfen" einen Teil des Startgeldes.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading