Calw Marktplatz: ein Leerstand weniger

Von
Ins Gebäude Marktplatz 16/Kronengasse 1 zieht ein italienisches Restaurant ein. Foto: Fritsch

Calw - Zumindest ein Leerstand auf dem Calwer Marktplatz ist beseitigt. Das italienische Restaurant "La Caletta" zieht von Oberreichenbach in das Gebäude Marktplatz 16/Kronengasse 1.

Dort hatte sich einst eine Filiale der Textilhandelskette Keilbach befunden, die vor sechs Jahren in Insolvenz gegangen war. Nun wollen Monika und Angelo Carta dort ein italienisches Restaurant eröffnen.

Das Ehepaar hatte bislang das "La Caletta" in Ober­reichenbach betrieben und sich vor allem auf die sardische Küche spezialisiert. Am Wochenende sei das Restaurant gut besucht gewesen, unter der Woche habe "tote Hose geherrscht", sagte Monika Carta im Gespräch mit unserer Zeitung. Deshalb habe man sich für den Umzug auf den Calwer Marktplatz entschlossen.

Auch an eine Vinothek ist gedacht

Die sardische Küche soll weiter im Mittelpunkt stehen, ergänzt durch italienische Spezialitäten. Auch eine Vinothek stellt sich Monika Carta vor. Gäste können folglich auch "nur" auf ein Glas Wein vorbei kommen.

Das Restaurant bietet rund 40 Plätze. Eine Außenbewirtschaftung im Sommer soll hinzukommen. Wenn alles klappt, wollen die Cartas zu Ostern eröffnen, spätestens jedoch im April. Eingebaut werden müssen zusätzliche Toilette, Küche und Theke.

So lange die Sanierung des Rathauses nicht abgeschlossen ist, biete der Marktplatz zumindest für Neugründungen in Handel und Gastronomie "ein schwieriges Ambiente", so Oberbürgermeister Ralf Eggert. Problematisch seien nach wie vor die zu kleinen Verkaufsflächen bei den Leerständen. Ein Versuch, zwei Ladenflächen zusammenzulegen, sei an zu hohen Umbaukosten gescheitert.

Schon mehrere Anfragen von Gastronomen

Dennoch bemühe sich die Stadt intensiv um eine Belebung. Eggert: "Wir sind heftig dran." Immerhin habe es wegen des im sanierten Rathaus geplanten Ladengeschäfts (ehemalige "Binderei") schon einige Anfragen von Gastronomen gegeben.

Bei der Rathaussanierung liegen die Kosten bei der fünften Vergabeeinheit im Umfang von 1,45 Millionen Euro, die jetzt ansteht, um rund 500 000 Euro unter dem Planansatz. Andererseits sei es im Bauverlauf immer wieder zu Überschreitungen gekommen. Insgesamt, so Eggert, liege man im Plan. Das gelte auch für die Fertigstellung, die nach wie vor für den Sommer 2017 vorgesehen ist.

  
Kreis Calw
  
Kommunales
  
Einzelhandel

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading