Nachdem es den Verantwortlichen des ESC Bad Liebenzell und des EC Pforzheim 2010 Anfang des Jahres gelungen ist, eine Kooperation beider Vereine zu verwirklichen, wird es in der kommenden Spielrunde doch noch Eishockey in Bad Liebenzell zu sehen geben – allerdings nur wenige Male. Der Großteil der bisherigen Spieler des ESC Bad Liebenzell ist zum EC Pforzheim 2010 gewechselt und ab sofort das Trikot der Pforzheimer tragen. Gemeldet zur neuen Saison sind eine Männermannschaft in der Landesliga und drei Nachwuchsteams. "Wir stehen am Anfang einer neuen Ära im Hinblick auf den Erhalt des Eishockeysports im Nordschwarzwald", sagt Roger Weißschuh, der Sportliche Leiter des noch jungen Eishockeyvereins in der Goldstadt. Er selbst sowie Vorsitzender Stephan Gellert und sein Stellvertreter Hans-Peter Maier setzen auch auf die Fans, die in den vergangenen Jahren dem ESC Bad Liebenzell die Treue gehalten haben. Bis jetzt sind zwei Heimspieltermine in Bad Liebenzell im Polarion vorgesehen: Sonntag, 2. Dezember, gegen den Stuttgarter EC II und am Sonntag, 3. März 2013, gegen den FSV Schwenningen. Spielbeginn ist jeweils wie gewohnt um 19.45 Uhr.