Von Annette Selter-Gehring

Calw-Wimberg. Stadtteilbeirat Hans-Peter Beck und die Leiterin des Pflegezentrums Haus auf dem Wimberg, Monika Volaric, enthüllten im Rahmen der traditionellen Adventsfeier im Park des Pflegeheims eine Friedenssäule aus 400 individuell gestalteten Holzklötzen.

Das beeindruckende, farbenfrohe und symbolträchtige Werk entstand in den vergangenen Monaten aus vieler Hände Arbeit. Initiiert wurde die Aktion vom Stadtteilbeirat Wimberg, dem Förderverein sowie der Leitung des Pflegezentrums. Schnell fanden sich weitere friedensstiftende Helfer und Unterstützer wie die Pfadfinder, Vereine, Unternehmen, Sponsoren und zahlreiche Privatpersonen.

Die rohen Holzstücke konnten erworben werden und wurden an Kindergärten und Schulen verteilt. Aufgabe war es, sie unter dem Thema Frieden kreativ zu gestalten. "Hier kann jeder einen Beitrag leisten, mit seiner Vorstellung von Frieden. Da gibt es kein richtig oder falsch", so Monika Volaric. So finden sich in der knapp vier Meter hohen Säule Klötze mit bunten Blumen und Herzen, Peace-Zeichen, zur Versöhnung gereichte Hände, Friedenstauben, das Wort "Frieden" in vielerlei Sprachen und Bilder übersetzt und viele hoffnungsvolle Szenen die von Frieden im Kleinen und im Großen erzählen.

Für Stadtteilbeirat Beck war die gesamte Aktion auch ein Beitrag zu mehr Miteinander zwischen Jung und Alt. Die Friedenssäule solle einladen durch die offenen Türen des Pflegeheims einzutreten und Leben miteinander zu gestalten. Einig waren sich die Initiatoren, dass es jeden Stein brauche, um Frieden zu bauen. "Dann wird eine runde Sache daraus, wie unsere Friedenssäule", so Volaric.

Rund um die Enthüllung fand die schon traditionelle Adventsfeier im Park des Pflegezentrums statt. Verschiedene Gruppen boten an Verkaufsständen selbst Gebasteltes, duftenden Punsch und frische Waffeln an.

Musikalische Beiträge verschiedener Gruppen, eine Adventsgeschichte, weihnachtliches Singen mit der Stadtkapelle Calw und Bastelangebote erlebten die zahlreichen Besucher.

Ein weiterer, friedensstiftender Höhepunkt des Nachmittags, war die Ankunft des Friedenslichtes aus Bethlehem, das eine Gruppe von Pfadfindern am Stuttgarter Flughafen abholte und direkt auf den Wimberg brachte. Zahlreiche Gäste der Adventsfeier nutzten die Gelegenheit, eine Kerze an der Flamme zu entzünden und das Friedenslicht mit nach Hause zu nehmen, wo es weiter an das Motto der diesjährigen Friedenslichtaktion "Mit Frieden gewinnen alle" und an die Wimberger Friedenssäule erinnern kann.