Von Steffi Stocker

Calw. Da strahlte nicht nur Betriebsleiter Joachim Krämer, sondern in der Calwer Niederlassung des Autohauses Weeber auch das komplette Werkstatt- und Service-Team. Denn der Hersteller Opel zertifizierte seinen Partner.

"Dafür schickte die Dekra einen Testkunden in die Niederlassung", erläutert Oliver Seel den Ablauf. Der Opel-Service-Distriktleiter verwies in diesem Zusammenhang auf den Kernpunkt der Prüfung, wonach sechs versteckte Fehler gefunden werden müssen. "Mit dem Schwerpunkt auf diesen technischen Details, fließt aber auch das Drumherum in die Bewertung ein," verweist Seel auf den kompletten Prozessablauf. Vom Erstkontakt zur Terminvereinbarung über die transparente Direktannahme, also gemeinsam mit dem Fahrzeughalter den Wagen zu begutachten, bis hin zur vereinbarten Übergabe und aussagekräftigen Rechnung erstrecken sich die Kriterien. "Die Prüfung unterscheidet Marken-Werkstätten von freien Ketten", betont Seel, denn die Maßnahme soll das Vertrauen der Kunden wecken

Das Calwer Autohaus Weeber bekräftigte mit dem Ergebnis seine Kompetenz als Partner seiner Kunden. "Diese Urkunde ist in unserem Haus das i-Tüpfelchen zum Jahresabschluss", sagte Krämer, zumal sie den Reigen der Auszeichnungen aller im Haus vertretenen Marken abrundet.