Burladingen Verstärkung wird dringend gesucht

Von
Jannik Wittner, Dennis, Wolfgang und Norbert Kanz (von links) wurden von Gesamtkommandant Jlja Pilic (rechts) befördert. Foto: Pfister Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Hubert Pfister

Dennis Kanz und Jannik Wittner wurden in der Hauptversammlung der Feuerwehr Gauselfingen zu Oberfeuerwehrmännern, Wolfgang Kanz und Norbert Kanz zu Hauptlöschmeistern befördert.

Burladingen-Gauselfingen. Abteilungskommandant Adalbert Kanz begrüßte unter anderem Ortsvorsteher Rudi Kanz. 13 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau würden in Gauselfingen Dienst am Bürger verrichten. Zwei Feuerwehrmänner seien in der Altersabteilung, drei in der Jugendfeuerwehr. In der Altersabteilung könne ein Mitglied Dank einer Sonderregelung die Wehr noch bei Proben und Einsätzen unterstützen. Abermals müsse man, diesmal aus beruflichen Gründen, einen Austritt hinnehmen, sodass der Personalstand weiter abnehme und man sich dringend um weitere Feuerwehrmänner oder -frauen kümmern müsse, sagte Kommandant Kanz.

Insbesondere die Altersklasse von 20 bis 30 Jahre werde schmerzlich vermisst. Hoffnung habe man bei der Jugendfeuerwehr, wenngleich hier kein Jugendleiter gefunden wurde. Die Arbeit werde in Personalunion vom Kommandanten übernommen. Lediglich einmal war man im abgelaufenen Jahr bei einer Ölspur gefordert. Zahlreiche Bürger informierten sich über Rauchmelder und Feuerlöscher bei der Feuerwehr.

Die Ausrüstung, so Kanz, könne man als gut bezeichnen. Leider musste ein großer Teil der Jacken aufgrund von Mängeln wieder abgegeben werden. Um die Energieeffizienz des Feuerwehrgebäudes zu erhöhen, wäre es wünschenswert, die alten Tore durch neue zu ersetzen, die isoliert sind, sagte Kanz.

Darüber hinaus erinnerte Kanz an die Winterwanderung, das Einsammeln der Weihnachtsbäume und die Dorfhockete. Schriftführer Mathias Kanz sprach die fünf Ausschusssitzungen und deren Ergebnisse an.

Kassierer Thomas Türk konstatierte Dank der Dorfhockete ein deutliches Plus in der Vereinskasse. Werner und Sabine Kanz hatten seine Arbeit geprüft und als "gut" befunden. Ortsvorsteher Rudi Kanz lobte ausgiebig die Arbeit der Wehr: "Man schläft ruhiger, wenn man weiß, eine Wehr im Ort zu haben, die schnell zur Stelle ist."

Pilic nimmt Angst vor "Schließung" der Wehr

Stadtbrandmeister Ilija Pilic beförderte Dennis Kanz und Jannik Wittner zu Oberfeuerwehrmännern und Wolfgang Kanz sowie Norbert Kanz zu Hauptlöschmeistern. In Sachen Feuerwehrbedarfsplan nahm Pilic der Wehr die Angst vor einer "Schließungen im großen Stil". Sollte das Landratsamt die Freigabe erteilen, stünde der Beschaffung des Digitalfunks nichts mehr im Wege, sagte Pilic .

Die Anwesenden hatten noch verschiedene Fragen. Es ging um die versicherungsrechtliche Situation bei der Fahrt mit dem eigenen Auto zum Einsatzort, um die Alarmierung aufs Handy oder um eine Spende der Volksbank an die Gauselfinger Wehr, die dann aber der Gesamtwehr zugeschlagen worden sei. Tradition sei es, so Adalbert Kanz, dass sich der Kommandant am Ende der Versammlung etwas wünschen dürfe. Kanz wünschte sich Feuerwehrnachwuchs und weiterhin sehr guten Probenbesuch.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading
Zollernalbkreis

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading