Von Hubert Pfister

Burladingen. Mit einem bunten Programm, Ehrungen, Abendessen und Nikolausbesuch feierte die Burladinger Stadtkapelle ihre Weihnachtsfeier im voll besetzten Pfarrsaal.

Eröffnet wurde die Weihnachtsfeier vom Kinderblasorchester mit einer Intrade, ehe Elmar Schoser, einer der drei Vorstände, die Gäste willkommen hieß. Nach weiteren Liedern des Nachwuchorchesters blickte Ralf Burkart, ein weiterer Vorsitzender, auf das ablaufende Jahr zurück.

Als Höhepunkte nannte er unter anderem das Neujahrskonzert, das Wertungsspiel, die Rathausplatzhockete und die Schrottsammlung. Auch auf den anstehenden Umbau des Probelokals warf Burkhart einen Blick.

Traditionell gab es anschließend Hähnchen zu essen, ehe die Jugendkapelle aufspielte. Die hat erst kürzlich fusioniert, wie der zu ihren Klängen einlaufende Nikolaus aus seinem goldenen Buch verlas. Dass es der erste gemeinsame Auftritt war, war dem Orchester nicht anzumerken.

Nachdem der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht die Kinder beschenkt hatten, durften sich Ralf Burkhart und Dirigent Thomas Wunder im Weihnachtsliedermemory messen. Burkhart entschied das Spiel für sich und erhielt als Preis einen singenden Elch.

Dann wurden traditionell die Teilnehmer am D2-Lehrgang geehrt. Dies waren Rebecca Türk mit dem Horn, Tobias Röthenbach am Tenorhorn, Sebastian Krüger am Saxophon, Lisa Speidel auf dem Fagott und Elena Kuster als Lehrgangsbeste mit dem Saxophon. Das Kinderblasorchester hatte 32 Proben und Auftritte, davon fehlten Christine Grundmann und Marian Schoser kein einziges Mal. Nur einmal fehlten Lara Knupfer, Jeanette Grundmann, Kevin Maier, Teresa Burkart und Manuel Scheu, zwei mal fehlte Julian Mauz.

Die Juka 1 hatte insgesamt 36 Proben und Auftritte von denen Tobias Speidel keine einzige verpasste. Die Juka 2 hatte 38 Proben und Auftritte von denen Lisa-Marie Klein keine verpasste, Annalena Simmendinger ein mal und Christian Simmendinger, Kunibert Fischer sowie Fabian Ritter zwei mal fehlten. Ein Quartett aus Posaunen und Tuba ließ die Feier mit flotten Weisen musikalisch ausklingen.