Burladingen-Salmendingen. Die Senioren des Schwäbischen Albvereins Salmendingen unternahmen bei herrlichem Winterwetter eine Wanderung bis zum Dreidörfer-Blick in Richtung "Tellen". Dann ging es auf dem Hartweg zurück ins Dorf.

Zunächst ließen sich die Senioren Kaffee und Kuchen schmecken. Dann kam Revierförster Hans Lehyr aus Kohlstetten und zeigte einen Diavortrag über die Blumen in den Alpen, im Hochgebirge bis zu den höchsten Höhen. Neben den vielen Enzianarten zeigte Lehyr auch Blumen oberhalb der Baumgrenze, die in geschützten Rinnen wachsen. Er war erstaunlich, wie die Blumen mit der wenigen Erde auskommen.

Wanderführer Alois Willburger bedankte sich bei Hans Lehyr und übergab ihm ein Geschenk für seinen hervorragenden Vortrag. Anschließend stellte Willburger das vor kurzem zusammengestellte Liedheft vor. Josef Stopper, Dirigent und Chorleiter, begleitete die Wanderer auf dem Keyboard und es wurde kräftig gesungen.

Für die Teilnahme an 150 Wanderungen wurde Josef Mößmer ausgezeichnet. An 125 Wanderungen hatten Paula Mößmer, Erwin Henkel und Paul Henkel teilgenommen. Schon 100 Mal wanderten Helga Stopper und Richard Hoch jeweils am Donnerstag mit. Für die Teilnahme an 25 bis 75 Wanderungen wurden Ida Hönes, Matthäus Ott, Alfred Straubinger, Maria Straubinger, Heinrich Vogel, Anni Hoch, Walburga Maichle, Eduard Ott, Erich und Elsa Straubinger geehrt. Die Geehrten konnten zwischen Wein, Sekt oder Pralinen ein Geschenk auswählen.