Burladingen Fische sterben, weil Wasser fehlt

Von
Der Vorstand (von links): Rolf Andermahr, Wolfgang Schmid, Martin Speidel, Friedrich Riedinger, Michael Steinhart, Vorsitzender Michael Speidel und Tobias Fritz. Foto: Pfister Foto: Schwarzwälder-Bote

Es war kein ruhiges Jahr für den Stettener Angelsportverein. Erst starben durch den heißen Sommer eine Menge Fische in der Lauchert, dann gab es anscheinend auch noch Ärger mit einem Anlieger.

Burladingen-Stetten (hp). Der Vorsitzende Michael Speidel begrüßte zur Hauptversammlung des Angelsportvereins im Gasthaus Hirsch. Er berichtete von einem trockenen Sommer, der dafür sorgte, dass in der Lauchert das Wasser fehlte. Dem fiel eine größere Anzahl von Fischen zum Opfer. Vereinsmitglieder, Feuerwehr und viele Stettener hätten sich bei der Rettung der Fische engagiert. Nur so habe ein Totalausfall verhindert werden können. Speidel ermahnte, nun vorerst mit Bedacht zu angeln, damit sich der Bestand wieder erholen könne.

Schriftführer Rolf Andermahr erinnerte an die Ereignisse des vergangenen Jahres, ehe Kassierer Friedrich Riedinger von einem kleinen Plus in der Kasse berichtete.

Gewässerwart Tobias Fritz sprach von 40 Kilo eingesetztem Fisch. Erstmalig werde man dieses Jahr 5000 kleine Bachforellen, gezüchtet in fließendem Gewässer, einsetzen. Hat diese Maßnahme Erfolg, werde sie nächstes Jahr wiederholt.

Danach ging Tobias Fritz auf die Probleme mit einem Anlieger an der Lauchert ein. Dieser Anlieger habe entgegen der Vorschriften unerlaubterweise einen Zaun direkt an der Lauchert aufgestellt. Nun habe derselbe Anlieger eine Treppe direkt in die Lauchert angebracht. Nach zum Teil "sehr hitzigen Gesprächen", bei denen sich der Anlieger uneinsichtig gezeigt habe, habe man sich an die Ortschaftsverwaltung gewandt. Doch auch die Gespräche des Ortsvorstehers konnten nichts bewirken, weshalb die Angelegenheit an die Stadtverwaltung weitergegeben wurde. Mittlerweile habe die das Ereignis an das Landratsamt weitergeleitet.

Tobias Fritz zeigte sich verärgert darüber, dass dieser Bürger sich an "keinerlei Vorschriften halte" und "dem Angelsportverein den Zugang zum Fischwasser" blockiere, für das der Verein, so Fritz, jährlich Pacht zahlen müsse.

Weiter teilte er mit, dass eine angestrebte Kooperation mit dem Landratsamt in Sachen Lauchertwasser eventuell schon in diesem Geschäftsjahr in Angriff genommen werde. Ortsvorsteher Hans Locher führte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft herbei, dankte dem Verein für seine Arbeit und bedauerte, dass bei den Anliegerproblemen das Landratsamt eingeschaltet werden musste.

Wolfgang Schmid ist neuer Schriftführer

Danach teilte der Vorsitzende mit, dass Rolf Andermahr nach 30 Jahren das Amt des Schriftführers abgeben möchte, wozu laut Statuten keine Neuwahlen erforderlich sind. So wurde mit Zustimmung der Anwesenden Wolfgang Schmid zum neuen Schriftführer ernannt, ebenso wie Manfred Speidel zum Nachfolger des Jugendleiters Felix Mayer. Am Ende der Versammlung erinnerte Fritz an den am Gründonnerstag stattfindenden Forellenverkauf an der Festhalle.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
2
loading
  
Zollernalbkreis
  
Tiere

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading