Burladingen. Einen gemütlichen, erlebnisreichen, lustigen, mitunter auch turbulenten Vormittag verbrachten fünf Bewohnerinnen des Hauses Fehlatal mit ihren Betreuerinnen im städtischen Kindergarten Jahnstraße. Sie brachten buchstäblich die Sonne mit in den Kindergarten. Draußen alles dick und weiß verschneit, kam am Vormittag die Sonne heraus und glitzerte auf dem Schnee.

Die Bewohnerinnen des Hauses Fehlatal nahmen schnell Kontakt zu den kleinen Bewohnern des Kindergartens auf und schnell hörte man aus zwei Gruppenzimmern fröhliche Stimmen von Jung und Alt.

Es wurden Steckspiele gespielt, Bücher und Bilderbücher vorgelesen, im Bauzimmer mit dem Softball getobt und viel erzählt. Die Kinder brachten weiche, kuschelige Kuscheltiere zu einer blinden Bewohnerin, damit sie das weiche Material abtasten konnte und lernten ihr mit Rosettensteckern, Blumen zusammen zu stecken. Ein noch zweijähriges Mädchen verliebte sich in eine "Omi" und ließ sie nach dem weihnachtlichen Singkreis am Tannenbaum nur schweren Herzens wieder gehen. Sie saß sogar am Tannenbaum auf dem Schoß der älteren Dame und es war nicht festzustellen, wer das mehr genossen hat. Weihnachtliche Stimmung kam auf, als alle miteinander zum Abschluss traditionelle Weihnachtslieder sangen.