Brigachtal Mit großen Projekten und voller Tatendrang ins neue Jahr

Von

Von Jennifer Schwörer

Brigachtal. In seiner Neujahrsansprache in der Halle Kirchdorf sprach Bürgermeister Michael Schmitt über große Projekte, die es anzupacken und fortzuführen gilt. "Gemeinschaft ist in Brigachtal Takt", betonte Schmitt und so sei neben all diesen Projekten das Jahr 2015 auch das Jahr einer herausragenden Gemeinschaftsleistung gewesen, wie etwa die Feierlichkeiten zum Jubiläum 1250 Jahre Klengen.

"Es war ein toller Erfolg, der bis über die Gemeindegrenzen hinaus gestrahlt hat." Der Zusammenhalt habe sich auch beim Kreiserntedankfest der Landjugend gezeigt sowie beim Jubiläum 50 Jahre SV Überauchen und 30 Jahre Städtepartnerschaft mit Essey-les-Nancy. Auch für die anstehenden Projekte rief er die Bürger auf, sich gemeinsam in die Zukunft einzubringen.

Schmitt blickte zurück auf das vergangene Jahr, in dem unter anderem der Bau und die Inbetriebnahme des kommunalen Glasfasernetzes sowie die umfassende Sanierung und die Fertigstellung der Außenanlage des Schulgebäudes sowie die Sanierung des Umfelds der Halle Kirchdorf umgesetzt worden sind.

Maßnahmen zur Kinderbetreuung werden in Brigachtal auch weiterhin groß geschrieben. Um dafür auch die optimalen Räumlichkeiten zu schaffen, startete im Herbst 2015 der Neubau der Kindertagesstätte St. Martin. Rund vier Millionen Euro werden in die Erweiterung des Betreuten Wohnens zu einem Seniorenzentrum investiert.

Schmitt betonte, dass es eine wichtige und richtige Entscheidung für die zukünftige Gemeindeentwicklung sei: "Wir sind uns bewusst, dass gerade unsere ältere Generation diesen Bedarf in Brigachtal, und nicht anderorts, gedeckt haben sollte." Als Sorgenkind bezeichnete er die Verkehrsbelastung in Brigachtal. Doch auch hier sei die Gemeinde zusammen mit Partnern und Beteiligten aktiv gewesen und habe in einer Machbarkeitsstudie einer Ortsumfahrung erste Ergebnisse erreicht, die zu einer Verbesserung der Situation beitragen sollen.

"Wir wollen gemeinsam darauf einwirken, dass auch der Hauptbeteiligte, das Land Baden-Württemberg, uns darin unterstützt, etwas für unsere Bürger im Brigachtal zu tun", so Schmitt weiter. Der Ausblick auf 2016 zeige, dass viele bauliche Projekte anstehen: Der Neubau der Kindertagesstätte St. Martin soll fertig werden, im Frühjahr rollen die Bagger beim Seniorenzentrum und bei der Erschließung der Bau- und Gewerbegebiete Bromenäcker und Haldenäcker, ebenso werden die Unterkünfte für Flüchtlinge in den kommenden Monaten gebaut.

"Man könnte den Eindruck gewinnen, dass viel Last und Sorgen auf uns zukommen, wenn man diese Vielzahl von Absichten sieht", sagte der Bürgermeister. Doch es müsse auch klar sein, dass Gemeindeentwicklung nicht mit einem Fingerschnalzen entstehe. Brigachtal sei ein attraktiver Ort mit großem Potenzial: "Lassen Sie uns diese anpacken, ausarbeiten, und umsetzen!"

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Kommunales

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Ausgewählte Stellenangebote

    Leider liegen derzeit keine Daten vor.

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading