Brigachtal Brennesselspinat und Wurzelgemüse

Von
Der historische Bauernschmaus im Gewölbekeller bereitete den Teilnehmern viel Spaß. Foto: Schwörer Foto: Schwarzwälder-Bote

Brigachtal. In Überauchen auf Zeitreise gehen, zurück ins tiefste Mittelalter, mit passender Kleidung, entsprechender Musik und Essen: Für einen unterhaltsamen Abend sorgte die Mittelaltergruppe "Brigachtaler Haufen" (Bundschuh). Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wurde innerhalb von zwei Monaten eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, die bei den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Das Fünf-Gänge-Menü wurde zum größten Teil von Klothilde Ritzmann vorbereitet. Es gab Wiesenküchlein, Kräutersuppe, Brennesselspinat mit Speck und Spiegelei, Schweinshaxe und Hähnchenschlegel mit Wurzelgemüse und zum Nachtisch ganz besondere Leckereien wie Feigen gefüllt mit Vogelbeerkäse, getrocknete Vogelbeeren mit Honig, Quittenkonfekt und Minzschokolade. Kühles Bier, Most und Wein standen ausreichend bereit.

Der Lange Hans von Freyklang und ­Freyfrau zu Kipper stimmten musikalisch und mit mittelalterlichen Instrumenten auf den Abend ein. Klosterbruder Kurt (Kurt Ritzmann) kam eigentlich, um vor dem ersten Gang das Essen zu segnen, doch es kam anders: "Das Beten vor dem Essen haben wir gestrichen, seit unsere Kräuterhexe kocht ist niemand mehr verblichen."

Im Kerzen- und Fackelschein genossen dann die 24 Gäste die kulinarischen Köstlichkeiten und die amüsanten Einlagen zwischendurch. Nach jedem Gang gab es kleine Theatereinlagen, speziell für diesen Abend inszeniert und umgeschrieben von Ralf Köhler.

Der Gewölbekeller

Viele Einwohner von Überauchen haben den rund 150 Jahre alten Gewölbekeller, der ursprünglich als Bierkeller, später als Kartoffelkeller und auch als Luftschutzbunker diente, selbst noch nicht von innen gesehen, schlummerte er nun auch viele Jahre im Dornröschenschlaf. Thomas Huber vom "Brigachtaler Haufen" erzählte in einem Treffen von seiner Idee, den alten Keller von Spinnweben und Staub zu befreien und dort ein Bauernmahl abzuhalten. Die Idee wurde sofort aufgegriffen und die Organisatoren machten sich an die Arbeit.

Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Heimatgeschichte

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading