Bräunlingen (ek). Mit Riesenschritten naht die fünfte Jahreszeit. Läuft der Narrenfahrplan eher traditionell ab, haben sich die Krummen Hexen, die ganz besonders am Hexensonntag, 3. Februar ihr Unwesen und närrischen Schabernack treiben, ein besonderes Ziel gesteckt.

Sie wollen den Fasnet-Zieschdig, 12. Februar beleben, der wenn nichts Außergewöhnliches geboten ist in der Narrenstadt Bräunlingen eher still im Sande verläuft. In die Hand genommen haben das jetzt einige junge Mitglieder der Krummen Hexen. Aus der Idee des Organisationsteams entstand jetzt die Rallye Monte Brilingä.

Folgende Teilnahmebedingungen wurden festgelegt: Die selbst gebastelten Fahrzeuge sollten mindestens ein Rad haben, mit einem oder Maximum zwei Piloten besetzt sein und auch einen Heckspoiler vorweisen. Sie sollten nicht motorisiert sein. Da es Fasnet ist, steht je lustiger, schriller, uriger und schräger im Vordergrund. Auch sollte ein Rennstall mit Boxenluder nicht fehlen. Ein Parcours mit Hindernissen ist in der Kirchstraße geplant. Ein Warm-up ist für 12 Uhr festgelegt. Bei dem Rennen um 14 Uhr wird die Zeit abgenommen.

Dabei werden die schnellste Mannschaft, das beste Boxenluder und das urigste Fahrzeug prämiert. Je mehr Mannschaften daran teilnehmen, desto größer ist der Spaßeffekt. Anmeldungen nimmt Ralf Moßbrugger unter Mobilnummer 0176/96811323 oder ralfmossbrugger@gmx.net entgegen. Anmeldefrist ist Freitag, 11. Januar.