Bräunlingen. Um die aktuellen Heimatforscher und ihnen eine verdiente Anerkennung zu Teil werden zu lassen, wird seit 1982 jährlich der Landespreis für Heimatforschung Baden-Württemberg verliehen. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der Landesausschuss für Heimatpflege Baden-Württemberg haben den Preis ausgelobt. So können Arbeiten verschiedener Themen wie Orts- und Regionalgeschichte, deutsche Heimatvertriebene, Dorf- oder Stadterneuerung, Kunstgeschichte oder auch Forschungen zu Bräuchen eingereicht werden. Die Themen müssen in Verbindung zu oder mit Baden-Württemberg stehen. Über die Vergabe entscheidet eine ehrenamtliche Jury. Es werden ein Hauptpreis mit 5000, zwei Preise zu je 1300 Euro, ein Jugendförderpreis und zwei Schülerpreise mit je 650 Euro verliehen. nach der Preisverleihung spricht Erich Birkle, Vorsitzender des Landesausschusses für Heimatpflege das Schlusswort. die musikalische Umrahmung besorgt das Ensemble Baaremer Lerchen des Heimat- und Trachtenbundes Bräunlingen. Bürger, die teilnehmen wollen, können sich bis heute, Mittwoch, 21. November im Kulturamt Bräunlingen unter der Telefonnummer 0771/603172 oder per E-mail an kulturamt@braeunlingen.de anmelden. Die Plätze sind begrenzt.