Bräunlingen Führungswechsel steht bevor

Von
Die Nachwuchsförderung bei der Feuerwehr Unterbränd funktioniert gut. Hier freuen sich Kommandant Reinhold Mantel und Stellvertreter Manfred Schropp, die 2018 ihre Ämter niederlegen wollen, mit Michael Becker und Kevin Kühn über deren bestandene Kurse. Foto: Rademacher Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Christina Rademacher

Die Unterbränder Feuerwehr steht vor einem Führungswechsel. Kommandant Reinhold Mantel und sein Stellvertreter Manfred Schropp wollen 2018 aufhören.

Bräunlingen-Unterbränd. Dies wurde in der Hauptversammlung der Feuerwehr Unterbränd bekannt, Die Wehr selbst blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Proben, Einsätze, Fortbildungen und Besuche bei Jubiläen standen an. Am 21. März gab es einen Brandeinsatz mit Verletzten. Unter Atemschutz wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Im Laufe des Einsatzes rückten andere Einsatzkräfte nach. Ansonsten waren es zum Glück nur Sturmeinsätze, bei denen die Eigensicherung an vorderster Stelle steht und daher lediglich die betroffenen Straßen gesperrt werden, bis sich der Sturm gelegt hat. Außerdem waren verschiedene Verkehrsregelungen, auch in Bräunlingen, zu leisten.

Am 20. März veranstaltet die Feuerwehr ein Preiscego im Gemeindehaus.

Bei der Entlastung zeigte sich Ortsvorsteher Winfried Klötzer beeindruckt von der umfangreichen Arbeit der Wehrmänner. Besonders freue er sich, wie sie sich auch für das Dorfleben einsetzten und rege beteiligen. Als Beispiele nannte er die Übernahme des Anna-Fests und die Unterstützung des Adventsmittags mit einem Programmpunkt.

Eine kleine Diskussion gab es nach der Bekanntgabe, dass sowohl Kommandant Reinhold Mantel als Stellvertreter Manfred Schropp 2018 ihr Amt zur Verfügung stellen möchten. Sie gaben das frühzeitig bekannt, damit man sich um die Nachfolge Gedanken machen kann und eventuelle Kandidaten notwendige noch fehlende Ausbildungen absolvieren können.

Einige Ideen hierzu gab es schon und im Jahr 2016 sollen fünf Mann zum Truppführerlehrgang angemeldet werden. Auch die zwei Posten im Feuerwehrgesamtausschuss sollen neu belegt werden.

Gesamtwehrkommandant Martin Frey bedauerte diese Überlegungen, da die Zusammenarbeit sehr gut laufe. Potentielle Nachfolger müssten es sich gut überlegen, da das Amt anspruchsvoll sei und auch die enge Zusammenarbeit der einzelnen Wehren immer wichtiger werde.

Zug um Zug sollen neue Uniformen angeschafft werden, je nach Finanzlage. Bis jetzt wurden die Kommandanten und deren Stellvertreter eingekleidet.

Schwarzwald-Baar-Kreis

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading