Hermann Zorbach hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung den an einigen Stellen ungepflegten Friedhof angesprochen. Bürger hätten ihn darauf aufmerksam gemacht, dass ein vor einem dreiviertel Jahr abgeräumtes Gräberfeld sich zu einem Unkraut-Biotop entwickelt habe. Und die Container, in die Friedhofs-Besucher ihre Abfälle werfen können, gehörten angestrichen. Ein weiterer Beitrag aus dem Reich der Botanik kam von CDU-Rat Dieter Selig. Ihm war aufgefallen, dass auf zahlreichen Privatgrundstücken Büsche und Sträucher bis auf die Straße reichen. Foto: Niederberger