Von Tanja Gleichauf

Blumberg. Mit einem kräftigem "Pfetzer Narro" wurde die neue Blumberger Fastnachtssaison im Gemeinschaftshaus Zollhaus von der Pfetzerzunft Zollhaus-Randen und dem Fanfarenzug Zollhaus eingeläutet.

Zum zweiten Mal richtete die Pfetzerzunft die Fastnachtseröffnung aus, welches jedes Jahr ein anderer Narrenverein übernimmt. Der Anfang des Abends bildete der Zunftmeisterempfang.

Beginnend mit fetziger Fanfarenmusik leitete Tambormajor Wilfried Schmid den Fanfarenzug und stimmte die Gäste auf die Fasnet ein. Nach mehreren Zugaben begrüßte Zunftmeister Werner Waimer alle Narren. Da jedes Jahr ein anderer Narrenverein die Fastnachtseröffnung ausrichtet, wird auf einer "Stoffrolle" eine Signierung des jeweiligen Vereins aufgenäht und dem nächsten Verein weitergegeben. So übergab Zunftmeister Waimer die "Stoffrolle" den Riedwächtern.

Im oberen Stock wurde bei reichhaltigen Speisen und Getränken zu einem gemütlichen Hock eingeladen. Partyfeeling wurde im unteren Saal bei Discomusik und Barbetrieb verbreitet. Für eine tolle Deko war der Fanfarenzug stark im Einsatz bei den Vorbereitungen. Fröhlich und mit guter Stimmung versehen, wurde die fünfte Jahreszeit bestens begonnen und ließ die Vorfreude bei den vielen Vereinsmitgliedern wach werden.