Von Achim Stiller

Blumberg. Wer in ein Elektrogeschäft geht, der erwartet Elektrogeräte, Fernseher, Kabel oder Schalter – aber auch kunstvoll gestrickte Schals oder Schmuck? Bei Elektro Müller kann der Kunde genau das erleben. Verantwortlichen dafür zeichnet Heike Hiltmann, die ihr Hobby seit zwei Jahren auch ihrer Kundschaft zum Kauf anbietet.

Die Blumbergerin, die seit 1991 bei Elektro Müller in der Verantwortung steht, pflegt schon seit Jahren ihre kreativen Hobbys. Die reichen vom Malen über die Fotografie bis hin zu modischen Strickwaren und Schmuck. Eine Freundin empfahl ihr, selbst gestrickte Schals und Mützen sowie ihren Modeschmuck auch im Geschäft anzubieten.

Gesagt, getan, vor zwei Jahren meldete Heike Hiltmann dafür ein Gewerbe an. Nunmehr firmiert sie mit dem Zeichen "H" für "handmade by Heike Hiltmann".

Die Blumbergerin ist vielen auch bekannt als einstige Vorsitzende des TTC. Sportlich ist sie. Mehr noch aber bereitet ihr die kreative Arbeit Freude, vor allem nach einem langen Arbeitstag in einer eher technisch orientierten Umgebung. Wenn sie sich dann daheim an ihren Schreibtisch oder besser gesagt Werktisch setzt, mit den Stricknadeln arbeitet oder Schmuck entwirft und herstellt, dann kann sie so richtig umschalten und versinkt in ihrer eigenen Welt.

Was dabei herauskommt, kann sich sehen lassen. Gestrickt werden vornehmlich modische Mützen und Schals. Beim Schmuck sind es Ringe, Armbänder und Ketten mit verschiedenen Materialien, von Kunststoff über Glas und Swarovski-Kristallen, bis hin zu Natursteinen. Die Entwürfe entspringen ihrer eigenen Kreativität und reichen von der schlanken Geradlinigkeit bis zum leicht verspielten Stil, immer aber farblich gekonnt abgestimmt.

Das kommt an, weshalb sich in den vergangenen zwei Jahren bereits ein beachtlicher Kundinnenstamm gebildet hat. Aber auch Männer kommen und kaufen Hiltmann-Kreationen, meist als Geschenke für die Partnerinnen. Besondere Freude hat Heike Hiltmann vor allem, wenn Kundinnen kommen, die etwa für besondere Kleidung eigens angepassten Modeschmuck haben möchten. Solche Herausforderungen liebt sie. Ach ja, noch eins: Ihre Kreationen trägt sie natürlich auch selber.