Von Susanne Schmidt Blumberg. Über den Besuch einer Kindergruppe, die für die Bewohner des Pflegeheims "Haus Eichberg" am Samstagnachmittag einen Adventskaffee mit besonderem Programm abhielten, zeigten sich Bewohner, Gäste und das Pflegepersonal hoch erfreut.

Neun Mädchen im Alter von sieben bis 14 Jahren der SGA (Soziale Gruppenarbeit – Integration russlanddeutscher Jugendlicher) führten ein kleines Programm vor, das sie während der vergangenen Wochen bei den wöchentlichen Treffen am Freitagnachmittag im altkatholischen Gemeindesaal mit ihren Betreuerinnen, der Familienhelferin Natalia Rogow und Erzieherin Mariam Dallal eingeübt hatten. Sie führten das Theaterstück "Es klopft bei Wanja in der Nacht" vor. Gedichte und weihnachtliche Lieder berührten die Senioren sehr und die selbst gebackenen "Weihnachtsbrötle" wurden sofort mit Genuss probiert.

Der Vorführung wohnte auch Guido Pallazzari bei, in dessen Räumen seit 2011 die Treffen der SAG stattfinden. Michael Seckinger, Leiter der ambulanten Dienste der karitativen Jugendhilfeeinrichtung Mariahof in Hüfingen berichtete über die Gruppe, deren Hauptziel die Integration sei. Die soziale Gruppenarbeit wird vom Land Baden – Württemberg und dem Kreisjugendamt bereits seit 2000 unterstützt. Am Anfang fanden die Treffen im Jugendhaus Blumberg statt. Die Mädchengruppe ist vielseitig aktiv, Backen, Spielen, Basteln und Freizeitwochenenden sollen dazu beitragen, ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln und sich zu selbstbewussten Menschen zu entwickeln.