Tuningen: Weil die Reifen für die winterlichen Verhältnisse nicht angepasst waren, ist ein Lastwagen am Donnerstag auf der Bundesstraße 523 auf Höhe der Abfahrt zur Mülldeponie umgekippt.

Der Richtung Autobahn fahrende Trucker verlor gegen 9.30 Uhr die Kontrolle über seinen Zwölf-Tonner, rutschte über zwei Verkehrsinseln und Verkehrszeichen und landete im Straßengraben. Dort kippte das Fahrzeug um und blieb auf der Seite liegen.

Im Zuge der Unfallaufnahme fiel den Beamten auf, dass einige der Reifen weder über eine ausreichende Profiltiefe verfügten noch für Fahrten auf Schnee geeignet waren. Beim Blick in den Führerschein des 55-jährigen Unfallfahrers stellten die Kontrolleure zudem fest, dass dieser seit mehreren Monaten zur Verlängerung anstand und der Lenker somit nicht über die für den Lkw erforderliche Fahrerlaubnis verfügte. Jetzt muss er sich auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

 

 
          0