Bitz. Fackeln, Erbseneintopf und Schokonikoläuse: Dieser Tage haben die Hundefreunde Bitz ihren Jahresabschluss gefeiert. Traditionell begann dieser mit einer Fackelwanderung – dieses Mal bei Winterwetter im tiefen Schnee durch den Wald.

Die Schlabber-Schnauzen, das ist die Jugendgruppe, hatten das letzte Stück des Wegs mit Kerzen ausgeleuchtet, um die Hundeführer sicher zum Vereinsheim zu führen, wo sie sich an den Feuertonnen aufwärmen durften. Für das leibliche Wohl hatten Birgit Klinger mit ihrem selbst gemachten Erbseneintopf und die Schlabber-Schnauzen mit Punsch gesorgt.

Es durfte auch der Nikolaus nicht fehlen, und so lockten die Hundefreunde ihn mit ihren Weihnachtsliedern aus dem Wald. Voll Lob waren seine Worte für die Hundefreunde, die sich das vergangene Jahr über sehr engagiert hätten. Aus diesem Grund gab es auch für jeden noch einen Schokonikolaus. In gemütlicher Runde ließen die Teilnehmer den Abend am wärmenden Feuer ausklingen.