Bisingen Nachtwächterin berichtet über die alten Zeiten

Von
In der Seniorenfeier im Nikolausheim traten auch Kindergartenkinder mit Liedern und Gedichten auf. Foto: Wahl Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Jörg Wahl

Bisingen. Einen Adventsnachmittag hat am Mittwoch das Altenwerk der Nikolauspfarrei für Senioren veranstaltet.

Auftakt war eine Bußandacht mit Pater Artur Schreiber, zu dem ein Seniorenteam eine Adventsbesinnung vorbereitet hatte. Eine stattliche Anzahl Senioren kamen. Sie wechselten nach der Andacht in den Nikolaussaal, wo es Kaffee, Kuchen und Weihnachtsgebäck gab. Das Altenwerk-Organisationsteam hatte zudem ein Programm vorbereitet. Durch das Programm führte Gemma Benintende.

Für die Bisinger Senioren spielte das Querflöten-Duo Michelle Blocher und Carmen Schurr altbekannte Weihnachtslieder. Die Besucher sangen begeistert mit. Im Anschluss trugen Kinder des Gutenberg-Kindergartens Nikolauslieder und Gedichte vor, und jeder Besucher erhielt von den Kindern ein kleines Mitbringsel geschenkt. Auch das Seniorenteam verteilte Geschenke.

Interessant war der Auftritt der Nachtwächterin Gretel Kommer aus Balingen. In historischem Gewand gekleidet und ausgerüstet mit Laterne und Hellebarde erzählte sie über die Zeit vor über 100 Jahren als Nachtwächter noch überall im Einsatz waren. Ein Nachtwächterleben sei hart, ärmlich und entbehrungsreich gewesen, berichtete sie und bezog sich dabei auf Erzählungen ihres Vaters, der selbst Nachtwächter war. Zu seinen Aufgaben habe es auch gehört, Feueralarm auszulösen und bei einfachen Strafen Einwohner in den Arrest einzusperren. Zu guter Letzt sang ihr Gatte Roland Kommer das Nachtwächterlied vor. Anschließend wurden zum Ausklang der Feier noch einmal gemeinsam weihnachtliche Lieder gesungen.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Zollernalbkreis

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading