Balingen-Engstlatt. Ehrungen standen bei der Hauptversammlung des Musikvereins Engstlatt im Mittelpunkt.

Sieben Jahre Engagement in der Jugendarbeit, 13 Jahre Vorsitzender: Dafür erhielt Eugen Renz von Kreisverbandsgeschäftsführer Heiko-Peter Melle die Bundesfördermedaille in Gold überreicht.

Für zehnjährige Mitgliedschaft bekamen Anabel Schmid, Carolin Dlugosch, Katrin Haug und Marcel Thelemann die Ehrennadel in Bronze überreicht. Martina Kugelmann wurde für 20 Jahre aktives Musizieren geehrt. Für sein Engagement in der Jugendarbeit sowie die jahrelange Dirigententätigkeit bei der Jugendkapelle und Jugendgruppe erhielt Jugendleiter Rainer Schmid die Dirigentennadel in Bronze.

Eugen Renz nannte in seinem Bericht als Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahrs unter anderem das Konzert in Erzingen und den dritten Engstlatter Mostbesen. Er hob hervor, dass der Mitgliederstand in allen Teilen gehalten werden konnte, nur bei den Passiven habe es einen Rückgang gegeben.

Dirigent Michael Johner mahnte vor allem Besetzungslücken im hohen Blechregister an. Derzeit liefen die Vorbereitungen für das Kirchenkonzert am 24. März. Vier aktive Musikanten wurden für hervorragenden Probenbesuch ausgezeichnet.

Jugendleiter Rainer Schmid erinnerte an das "gelungene" Jugendkonzert und an die Sommerserenade mit der Jugendkapelle Heselwangen. Er lobte die sehr gute Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule. Auch 2013 sei an eine Jugendwerbung gedacht mit dem Ziel, die Blechblasinstrumente zu stärken. Fünf Jungmusiker wurden für überdurchschnittlichen Probenbesuch mit einem Kinogutschein belohnt.

Kassierer Gerhard Kilb berichtete von einem positiven Ergebnis. Dem Rückblick auf das Vereinsjahr durch den Schriftführer Stefan Jenter folgte die Entlastung der Vorstandschaft, die Ortsvorsteher Hans Bitzer herbeiführte.

Die Wahlen ergaben geringfügige Veränderungen der Führungsmannschaft, der jetzt Sarah Dlugosch als Jugendvertreterin und Heidrun Gührs als Beisitzerin angehören.

In diesem Jahr steht für die Musiker neben dem Kirchenkonzert eine Sommerserenade auf dem Programm sowie ein zweitägiger Ausflug im Juli zum Weinfest nach Kürnbach und der vierte Mostbesen Mitte September.