Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Oliver Thomas rockt Kulturfestival

Von
Gut 2000 Fans machen auf dem Marktplatz Party. Foto: Ungureanu

Balingen - Oliver Thomas singt von Mut und Neubeginn. Rockig, mit harten Bässen und Beats. Für ihn ist es ein Heimspiel: Mit seiner Berliner Band hat er am Donnerstagabend das Kulturfestival auf der Marktplatz-Bühne eröffnet.

Genau ein Jahr ist es her, seit er zuletzt auf der Open-Air-Bühne gestanden hat. "Mann, ist es geil, wieder in Balingen zu sein!", ruft er. "Ihr Balinger seid die Besten!" Er weiß, er hat hier viele Fans. Gut 2000 davon haben sich auf dem Marktplatz versammelt und machen eine Riesenparty mit ihm und seiner neuen Berliner Band.

Er klingt anders als der Oliver Thomas, den man von früher kennt. Härter – und persönlicher. Sind es Schlager? Ist es Rock-Pop? Egal wie man es nennen will: In den Songs geht es um die Sonne, die Liebe und das Leben. Sanfte und gefühlvolle Momente wechseln sich ab mit rockigen Passagen.

"Etwas zum Mitsingen" verspricht er ihnen. Und legt los mit bekannten Titeln, singt von Tränen, die nicht lügen, vom Bett im Kornfeld, von der Freiheit über den Wolken und von der "Fiesta Mexicana". Bei "Butterfly" springt er von der Bühne, nimmt ein Bad in der Menge, schüttelt Hände, verteilt Küsschen.

Heiß sei es, meint er zwischendurch mal, ein paar Duschköpfe wären schön, die etwas kaltes Wasser versprühen. Er wirkt glücklich. Für ihn sei dieser Auftritt etwas Besonderes, gesteht er. Nicht nur weil er 40 geworden sei. Nicht nur wegen des jüngsten Erfolgs im ZDF-Fernsehgarten. Sondern weil er neue – und "endlich eigene" – Wege gehe. Musik mache, zu der er 100-prozentig stehe.

"EGO" heißt das neue Studioalbum des gebürtigen Alpirsbachers und Wahl-Balingers. Es ist sein zehntes. Prompt gibt es für die Fans ein paar Titel davon. "100 000 Fragen" und "Superheld" schlagen ein.

Schon immer habe er sich als ein Rebell gesehen, der lieber etwas verrückter und freier auf der Bühne stehen wollte. Jetzt tut er es. Mit seiner neuen Band, dem neuen Sound und dem neuen Album "EGO", für das er zwischen zwei Songs ein wenig Werbung macht, bricht er mit der Vergangenheit. Es sei das erste Album, in dem er zu 100 Prozent Musik mache, die ihm gefällt, sagt er. Musik, die ihm aus der Seele spreche und mit der er sich identifiziere.

Regional geht es am heutigen Freitag weiter mit dem Albstädter Band-Projekt "One Night Jam", unter anderem mit Front-Frau Verena Rissel von den Dewy Lillies. Der erste Block endet am morgigen Samstag mit Schwaben-Rock von Grachmusikoff.

Fotostrecke
Artikel bewerten
8
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 15875

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading