Balingen - Erweiterte Aufgabe: Peter Laudien-Weidenfeller übernimmt bei Bizerba die Gesamtverantwortung für den Bereich Retail (Handel). Er verantwortet künftig die operative Führung und strategische Ausrichtung des Bereichs und übernimmt diese Aufgabe von Geschäftsführer Matthias Harsch, der das Unternehmen mit Sitz in Balingen Ende 2012 verlässt.

Alle anderen Tätigkeiten von Harsch gehen auf Andreas Kraut über, den geschäftsführenden Gesellschafter und Vorstandsvorsitzenden. Das teilte Bizerba gestern mit. Bizerba hat in den vergangenen Jahren nach eigenen Angaben zahlreiche Handelsunternehmen mit PC-Waagen ausgerüstet – unter anderem Edeka, Metro, Rewe, Migros, Ahold und Safeway in den USA, Loblaws in Kanada, Morrisons in England, Delhaize, Carrefour und Auchan in Frankreich und auch den Restaurantbetreiber Nordsee.

Das ist laut Bizerba ein Ergebnis der offenen und kundenorientierten Lösungen. Ziel von Laudien-Weidenfeller ist es, die Marktposition von Bizerba weiter auszubauen. "Peter Laudien-Weidenfeller ist ein international anerkannter und geschätzter Experte in der Handels-IT und einer der Pioniere offener Wägetechnologie", so Andreas Wilhelm Kraut. In seiner neuen Verantwortung werde er das Unternehmen in einer der beiden Kernbranchen repräsentieren. Zu Bizerba kam der Elektrotechniker und Betriebswirtschaftler Laudien-Weidenfeller 2008 als Market Manager für Retail Systems.

Der ausscheidende Geschäftsführer Matthias Harsch gehörte dem Unternehmen seit 2003 an und war zunächst als Vertriebsdirektor, später dann als Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung tätig. "Unsere erfolgreiche Internationalisierung und das damit verbundene Wachstum in den vergangenen zehn Jahren zählen – neben vielem anderen – zu den maßgeblichen Verdiensten von Matthias Harsch", so Andreas Wilhelm Kraut.