Balingen Jetter spielt festliches Konzert

Von
Spielt zuhause: Andreas Jetter gestaltet das Neujahrskonzert in der Stadtkirche. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

Balingen. Das wird ein Jahresbeginn: Andreas Jetter spielt am Dienstag, 1. Januar, ab 17 Uhr in der Stadtkirche ein festliches Orgelkonzert. Auf dem Programm stehen Werke von Bach und französischen Orgelkomponisten.

Andreas Jetter stammt aus Balingen und begann seine kirchenmusikalische Ausbildung bereits während der Schulzeit als Begabtenstudent an der Hochschule für Kirchenmusik Esslingen. Als Pianist absolvierte er in sechsjährigem Studium mit Auszeichnung das Rachmaninoff-Institut des Moskauer Tschaikowski-Konservatoriums Tambov und bespielt seither als gefragter Solist bedeutender Orchester berühmte Bühnen der Welt.

Für das Label Koch Discover spielte er mit der Philharmonia Moldova die gesamten Klavierkonzerte von Sergej Rachmaninoff auf CD ein. Radio- und Fernsehaufnahmen sowie Auftritte in Talkshows im russischen Fernsehen runden seine Tätigkeit ab.

Konzertreisen als Organist führten ihn unter anderem in die Dome und Kathedralen von Berlin, Bremen, München, in die Münster von Ulm, Zürich, in die berühmten Pariser Kirchen St-Sulpice und La Madeleine, er trat zudem schon in Polen, Russland, Kroatien und sogar in Indonesien auf. In Eigeninitiative gründete und leitete er die Salemer Münsterkonzerte. Intensiv beschäftigte er sich mit dem Gregorianischen Choral der Zisterzienser und veröffentlichte mehrere Publikationen zur Salemer Orgelgeschichte. Seit 2010 ist Andreas Jetter Dommusikdirektor an der Kathedrale von Chur (Schweiz) sowie künstlerischer Leiter der dortigen Dom- und Domorgelkonzerte.

u Karten für das Neujahrskonzert gibt es an der Abendkasse.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Zollernalbkreis

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 15875
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading