Balingen-Weilstetten (mj). Ihre Diamantene Hochzeit feiern am heutigen Donnerstag Hildegard und Martin Merz in Weilstetten. Am 31. Januar 1953 fand die standesamtliche Trauung des Paars statt. Noch am selben Tag ließen sich die beiden auch den kirchlichen Segen erteilen.

In Weilstetten, damals hieß der Ort noch Waldstetten, sei es Tradition gewesen, dass der örtliche Musikverein bei Hochzeiten das Brautpaar vom Standesamt zur Kirche begleitete, erinnert sich das Jubelpaar – ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag aber regnete und schneite es, und so fiel die Musik aus. Man habe damals sogar einen Bus bestellen müssen, um die Hochzeitsgesellschaft trocken ans Ziel zu bringen. Nicht einmal der Weg zum Fotografen konnte problemlos zurückgelegt werden. Nachdem die Strapazen der widrigen Wetterverhältnisse bewältigt waren, wurde im "Adler" aber doch gefeiert.

Kennengelernt hatten sich die jungen Leute im Gasthaus Rosengarten in Frommern, wo Hildegard Merz, gebürtige Essenerin, als Bedienung arbeitete. Martin Merz war im Wirtshaus zu Gast. Freunde hatten ihm berichtet, dass es dort eine neue, hübsche Bedienung gebe. Also ging er hin – und es funkte.

Viel und hart gearbeitet hat das Paar in den vergangenen 60 Jahren. Hildegard Merz sorgte gewissenhaft für alle Hausarbeiten und war als Näherin tätig, Martin Merz erst als Gemeindearbeiter und nach Feierabend in der Landwirtschaft. Nach und nach widmete er sich immer mehr dem Obstanbau, hinter dem Haus entstand nach und nach eine richtige Gärtnerei. Die Freude an den Pflanzen und die tägliche Arbeit damit erfüllt ihn heute noch und hält ihn fit.

Ihren allerersten gemeinsamen Urlaub konnte das Ehepaar erst im Jahr 1976 genießen. Damals ging die Reise nach Griechenland. An dieses besondere Erlebnis denken die beiden gerne zurück. Beinahe jährlich machte das Ehepaar Urlaub im Montafon, hauptsächlich, um bei ausgedehnten Wanderungen die wunderschöne Landschaft zu genießen. Auch das Vereinsleben kam in den letzten Jahren nicht zu kurz: Martin Merz, der am gestrigen Mittwoch seinen 92. Geburtstag feierte, ist seit 69 Jahren Mitglied des Musikvereins Weilstetten. Ansonsten verbringen die beiden ihre freie Zeit seit 28 Jahren mit ihrem Kegelclub, der sich alle 14 Tage im "Hirsch" in Dotternhausen trifft.

Viel Zeit verbringen Hildegard und Martin Merz zudem mit der Familie. Das Ehepaar hat zwei Töchter, sechs Enkelkinder und vier Urenkel. Und auch Katze Minka muss auf ihre täglichen Streicheleinheiten nicht verzichten. Den 60. Jahrestag ihrer Hochzeit werden sie im Kreis von Familie und Freunden am Wochenende feiern.