Das Klang-Gewitter, das im Zelt neben der Messehalle auf das Publikum niedergeht, erinnert an das Balinger Heavy-Metal-Festival "Bang Your Head". Undenkbar wäre dort allerdings, dass der Sänger, der eben noch wie wild ins Mikro gegrölt hatte, plötzlich auf Englisch "Jesus liebt dich" ruft. Allesamt christlichen Hintergrund haben die rund 40 Bands aus aller Welt, die seit gestern Abend beim Festival "Rock with­out Limits" Gas geben. Für Abwechslung sorgten zum Auftakt die US-Metaler "In The Midst Of Lions" (kleines Bild, oben) im Zelt sowie in der Halle das Pop-Duo Sea + Air", bestehend aus Eleni (kleines Bild, unten) und Daniel Benjamin. Die Fans waren hüben wie drüben aus dem Häuschen. Freunde von Liedermacher-Weisen kamen derweil im nahen Loft auf ihre Kosten. Aus ganz Deutschland, aber auch aus Norwegen, Finnland und sogar von den Färöer-Inseln sind Anhänger angereist, um internationale Szene-Stars zu feiern. Der Verein "Rock without Limits" will jungen Christen eine Plattform bieten und zugleich Bands aus der Region fördern, erläuterte der stellvertretende Vorsitzende Peter Ritter. Die Veranstalter rechnen mit mindestens 1700 Besuchern. Heute, Samstag, geht die riesige Musik-Party von 14 Uhr an weiter.Fotos: Erb