Balingen-Weilstetten. Ein stimmungsvolles Konzert haben die Weilstettener Musiker ihren Zuhörern in der Dionysius-Kirche geboten. Beteiligt waren daran Musiker und Sänger aller Altersklassen.

Es spielten und sangen der Musikverein Weilstetten unter der Leitung von Joachim Schöpe, der Schulchor Lochenspatzen der Grundschule Weilstetten unter der Leitung von Julie Voelter und der evangelische Kirchenchor Weilstetten unter der Leitung von Stephan Maulbetsch. An der Orgel spielte Magnus Lopez-Diaz.

Nach dem Orgelvorspiel betraten zunächst die 30 Lochenspatzen in ihren neuen T-Shirts mit Kerzen in den Händen die abgedunkelte Kirche und bildeten in den Gängen vier Gruppen. Abwechselnd sang jede Gruppe eine Strophe des Liedes "Den die Hirten lobeten sehre" und erzählten damit auf neue Art die Weihnachtsgeschichte. Die Liedfortsetzung übernahm jeweils der Kirchenchor, und beim Kehrvers stimmten Gemeinde, Chor, Orgel und Musikverein mit ein.

Der Auftritt war ein Erlebnis für die Lochenspatzen und auch eine Herausforderung für Julie Voelter, die zum Dirigieren ihrer Kindergruppen stets ihren Standort in den Kirchgängen wechseln musste. Auch bei dem Adventslied "Wir sagen euch an, den lieben Advent" sangen die Lochenspatzen überzeugend, vom Kirchenchor jeweils ergänzt mit "Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr".

Pfarrer Bernd Mayer sagte, dass er am Morgen im Gottesdienst gewünscht habe, die Kirche möge doch nicht nur an Weihnachten und großen kirchlichen Festtagen voll sein. Schon an diesem Abend habe sich sein Wunsch erfüllt: Die Besucher saßen dicht gedrängt und lauschten aufmerksam dem abwechslungsreichen Programm und sangen kräftig mit.

Mit den Klängen der Stücke "Interludium" und der "Sinfonia Classica" füllte der Musikverein Weilstetten das Gotteshaus, bei "Tochter Zion" stimmten auch Gemeinde und Kirchenchor mit ein. Mit den Chorsätzen "Freue dich Welt" und "Jauchzet, ihr Himmel" überzeugte danach der Kirchenchor, bevor die Lochenspatzen sicher und augenscheinlich ohne Lampenfieber die Stücke "Weihnacht will kommen" und "Ein heller Stern" zu Gehör brachten.

Gefühlvoll stimmte der Musikverein "Love can build a bridge" an, danach "My Way" und abschließend das Gospel-Lied im Dixi-Stil "Just a closer walk with Thee". Zum Schluss sangen Chor und Gemeinde im Wechsel "Nun jauchzet, all ihr Frommen", dann brandete anhaltender Applaus für die Akteure auf. Ganz besondere Anerkennung aber hatten sich die Lochenspatzen durch ihren natürlichen, überzeugenden Auftritt verdient.