Balingen Brückensturz: Ermittlungen dauern an

Von
Von dieser Brücke ist der 23-Jährige fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Foto: sb

Balingen - Nach dem Sturz eines 23-Jährigen am Sonntagmorgen von einer Brücke an der Eyach in Balingen befindet sich der Verunglückte weiterhin in kritischem Zustand.

Wie bereits berichtet, war gegen 7.50 Uhr eine betrunkene Person auf dem Fußweg unterhalb der Brücke am "Alten Markt" gemeldet worden.

Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mann nicht mehr ansprechbar und stark unterkühlt war. Die Untersuchung im Krankenhaus ergab, dass er vermutlich von der Brücke gestürzt war und sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte. Er wurde in eine Tübinger Spezialklinik verlegt. Bei dem Mann handelt es sich einen 23-jährigen Balinger.

Wie die weiteren Ermittlungen durch die Kriminalpolizei zwischenzeitlich ergeben haben, war der Verletzte in der Nacht zum Sonntag mit seinem Bruder in verschiedenen Balinger Gaststätten unterwegs. Nach 2 Uhr haben sich die Brüder getrennt und der 23-Jährige wollte noch einen Bekannten besuchen. Dort kam er jedoch nicht an.

Momentan liegen keine Anhaltspunkte für eine Fremdeinwirkung vor. Eine Befragung des Verunglückten war bisher nicht möglich.

Personen, denen der stark betrunkene 23-Jährige in der Nacht im Bereich des Unfallorts aufgefallen ist und insbesondere der Anzeigeerstatter, der den Verunglückten bei der Leitstelle meldete, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Balingen, Telefon 07433/264-0, in Verbindung zu setzen.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Zollernalbkreis
  
Unfall
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading