Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Tour erschließt Geschmackserlebnisse

Von
Wildkäuterwirt Friedrich Klumpp in Aktion: Nach und nach erwanderten sich die Teilnehmer ein ganzes Menü. Fotos: Braun Foto: Schwarzwälder-Bote

Wandern und dabei die schmackhafte Welt der Wildpflanzen kennenlernen, diese Idee steckte hinter der ersten Veranstaltung "Wildkräuter on Tour", die für die Veranstalter ein voller Erfolg wurde.

Baiersbronn-Klosterreichenbach. 250 Gutscheinhefte waren für die Genusstour im Vorfeld verkauft worden, und schon früh tummelten sich die ersten Wanderer im Kurgarten in Klosterreichenbach bei bestem Wanderwetter. Auf geführten Touren oder auf eigene Faust machten sich die Wanderer auf den rund 6,5 Kilometer langen Weg, auf dem allerlei Köstlichkeiten auf die Naturliebhaber warteten.

Reichenbachtal als malerische Kulisse

Die Baiersbronn Touristik hatte die Veranstaltung zusammen mit den acht Wildkräuterwirten entwickelt, auch um die Wildkräuter und "Baiersbronner Schätze", lokale Spezialitäten, richtig in Szene setzen zu können. Das Reichenbachtal bot dafür eine malerische Kulisse, und die gut vorbereiteten Wirte kredenzten kulinarische Köstlichkeiten. Auf den geführten Touren gab es auch eine informative Kräuterkunde. So erfuhren die Teilnehmer vieles über heimische Wildkräuter. Die Tour begann schon vielversprechend: Salziger Rahmkuchen mit Giersch und ein spritziger Sekt mit marinierten Beeren und Fichtenspitzensirup – serviert vom Hotel Gasthof Blume Obertal – stimmte auf das kulinarische Naturerlebnis ein. Gut gelaunte Wanderer waren auf der gesamten Strecke anzutreffen. Da gab es jede Menge Lob für die Veranstaltung. "Das ist eine super Geschichte, ganz fantastisch. Neben der tollen Landschaft sind auch die Stände ein wahres Erlebnis", stellte ein Wanderer begeistert fest.

Hotelier Jörg Möhrle vom Hotel Tanne Tonbach kredenzte am offenen Feuer und am rustikalen Esstisch warmen gebratenen Ziegenkäse mit Dost und Holundergelee. "Das ist richtig toll hier, die Baiersbronn Touristik hat eine super Arbeit geleistet und uns die Stände zur Verfügung gestellt. Das ist eine perfekte Organisation. Viele andere wären froh, wenn sie so unterstützt würden", schwärmte Möhrle und dankte Tourismusdirektor Patrick Schreib und seinem Team für die engagierte Arbeit im Vorfeld.

Patrick Schreib freute sich ebenfalls über die große Resonanz und dankte seinem Team und dabei besonders Regina Wörner und Anja Rothfuß, die die Veranstaltung geplant hatten. Spontane Anerkennung gab es für den Tourismusdirektor von vorbeifahrenden Mountainbikern, die das tolle Wegenetz lobten und begeistert versprachen, in Zukunft anstelle im Vinschgau in Baiersbronn zu radeln.

Die acht Wildkräuterwirte nutzten die gebotene Plattform und setzten die "Baiersbronner Schätze" in Szene. Rindfleischsülze an Brunnenkresseschmand vom Baiersbronner Hotel Rosengarten und Müllers Löwen in Schwarzenberg und geräuchertes Forellentartar mit Bärwurz-Topinambur-Flan – serviert vom Forsthaus Auerhahn und vom Hotel Falken –­ waren weitere kulinarische Höhepunkt auf dem Rundweg.

Das große Finale wurde vom "Ailwaldhof" und vom "Waldknechtshof" in Form eines gebeizten Hirschsahneragouts mit Wiesenthymian an Brennesselspätzle präsentiert, bevor sich die satten Wanderer auf den Rückweg in den Kurgarten von Klosterreichenbach machten.

Im Kurpark wartete der Regionalmarkt mit sechs Ausstellern auf die Gäste, dort konnten neben regionalen Spezialitäten auch die "Baiersbronner Schätze" gekauft werden. Von geräucherten Buhlbachforellen über Waldhonigeis und Röter Ziegenkäse bis hin zum Apfelessig hatten die Marktstände ein breites Angebot. Auch für das leibliche Wohl war auf dem Markt gesorgt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading
 
 
Anzeige
Gastro-Sommer

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading