Baiersbronn-Obertal. Völlig überraschend ist Josef Fuß, Seniorchef des Waldhotels Sommerberg in Obertal, im Alter von 74 Jahren verstorben

Josef Fuß, gebürtig in Obersanding im Kreis Regensburg, absolvierte nach seiner Schulzeit nunächst eine Metzgerlehre und später noch eine Ausbildung zum Koch, seinerzeit in der Fachklinik Sonnenhof in Lützenhardt.

Seine Frau Hilde, die bereits im November 2009 im Alter von 69 Jahren verstorben ist, lernte Josef Fuß in der Schweiz kennen, wo sie eine Saisonstelle inne hatte. Kurze Zeit später wurde geheiratet. Das Ehepaar betrieb mehrere Jahre eine Raststätte zwischen Karlsruhe und Pforzheim und danach eine Gaststätte im Saarland, bis genug Geld für einen Bauplatz in Obertal beisammen war. Insgesamt wurden fünf Kinder geboren. Die erste Tochter verstarb jedoch im Alter von nur neun Monaten durch einen Unglücksfall.

Das Hotel Sommerberg bauten Josef und Hilde Fuß ab 1967 aus dem Nichts auf. Immer wieder wurde es erweitert. Bis heute waren es neun Bauabschnitte. Das Hotel wuchs stetig von anfangs zwölf auf heute 130 Betten.

Josef Fuß war immer glücklich in seinem Obertal und hatte Heimweh nach dem Schwarzwald, wenn er mal kurz im Urlaub war. Wie sich seine Söhne und Töchter erinnern, war die größte Freude von Josef Fuß das Bauen. Wenn ein Kran am Hotelgebäude stand, war er glücklich. Mit seiner Ehefrau Hilde war er 49 Jahre verheiratet.

Zwei Söhne und zwei Töchter sowie sieben Enkelkinder trauern um den Hotelier. Drei Kinder leben ebenfalls auf dem Sommerberg in Obertal, eine Tochter ist in München zuhause. Die Beerdigung von Josef Fuß ist am heutigen Donnerstag um 11 Uhr auf dem Friedhof in Obertal.