Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Statt 58er-Dampflok kommt E-Lok

Von
Immer ein Blickfang ist die Anlage der IG-Truckmodellbau Freudenstadt. Fotos: Schwark Foto: Schwarzwälder-Bote

Eine E-Lok der Baureihe 940 88 (Baujahr 1943), mit Spitznamen das "Deutsche Krokodil" genannt, statt die dampfende "58 311" der Ulmer Eisenbahnfreunde, Sektion Dampfnostalgie Karlsruhe, war diesmal der Blickfang beim Bahnhofsfest.

Baiersbronn. Das von der Baiersbronn Touristik und den Ulmer Eisenbahnfreunden veranstaltete Bahnhofsfest wurde einmal mehr zum Zuschauermagnet. Die frühere Sektion Ettlingen der Ulmer Eisenbahnfreunde sei mittlerweile in Sektion Dampfnostalgie Karlsruhe umbenannt worden, berichtete Zugführer Hans-Peter Fantoli, der mit seiner Mannschaft den Nostalgiezug von Karlsruhe nach Baiersbronn begleitete.

Rund 250 Reisende genossen die Fahrt durchs wildromantische Murgtal. Im Vorfeld hatten die Eisenbahnfreunde alles versucht, um beim Bahnhofsfest eine Dampflok präsentieren zu können. Denn eine längere Kesselreparatur und Revision der "58  311" konnte nicht fristgemäß abgeschlossen werden. Bedingt durch das Meininger Dampflokfestival gelang es aber nicht, einen Ersatz für das Bahnhofsfest zu beschaffen. Nun hoffen die Eisenbahnfreunde, dass die "58er" mit Baujahr 1921 ab November wieder einsatzbereit ist.

Doch die E-Lok war nicht minder spektakulär. Von der Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen Stuttgart hatten sich die Ulmer Eisenbahnfreunde die "94088" ausgeliehen. "Die sechsachsige Elektrolok mit einer Länge von 18,6 Metern verfügt über sechs Fahrmotoren", berichtete Lokführer Dominik Gunawardana. Neben seinem Hobby ist er auch sonst als Lokführer und Disponent im Großraum München tätig. Das "Deutsche Krokodil" wurde ab dem Jahr 1940 gebaut, die eingesetzte "94er" 1943 gefertigt. Auf der Ebene zog sie bis zu 2000 Tonnen.

Neben einer Pendelfahrt nach Raumünzach wurden auch Pendelfahrten mit der "94er" im Bahnhof Baiersbronn angeboten, die gut angenommen wurden.

Einmal mehr präsentierte sich die IG-Truckmodellbau (IGTM) Freudenstadt mit ihren im Maßstab 1:16 gefertigten Modellen auf dem Bahnhofsvorplatz. Die 18 auf zwölf Meter große Anlage erwies sich als echter Hingucker. Dicht umlagert von Zuschauern, waren bis zu 35 Fahrzeuge auf der Modellanlage unterwegs. Da wurde kräftig gebaggert, Sägemehl und Holz abgefahren. Und die Modell-Feuerwehr war mit ihrem Signalhorn nicht zu überhören. An den bevorstehenden Winter erinnerte ein Räumfahrzeug.

An Nachwuchs fehle es der IGTM nicht, so deren Sprecher Thomas Gaiser. Dass dieses Hobby viele Kinder und Jugendliche fasziniert, zeigte auch das große Interesse der jungen Zuschauer beim Bahnhofsfest. Bastelaktionen – angeleitet von Andrea Braun und Brigitte Tabbert – bot die Baiersbronn Touristik an. Die Eisenbahnfreunde Freudenstadt waren mit einer kleinen Modellbahnanlage vor Ort.

Zum Frühschoppen spielte das Trachtenblasorchester Baiersbronn. Den Takt gab dazu zeitweise das Baiersbronner Maskottchen Murgel an. Viele der Karlsruher Gäste schauten sich in aller Ruhe auch das Wanderinformationszentrum im Bahnhof an. Bürgermeister Michael Ruf schaute privat mit seiner Familie vorbei. Er lobte das Fest, das sichtlich vielen Menschen viel Spaß bereitete.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading