Baiersbronn Rekord bei Zahl der Absolventen

Von
Vorwiegend Nachwuchssportler legten beim SV Mitteltal-Obertal das Sportabzeichen ab. Foto: Haag Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Volker Haag

Insgesamt 70 Sportler verschiedener Altersgruppen haben im vergangenen Jahr das Sportabzeichen beim SV Mitteltal-Obertal abgelegt. Nun wurden die Sportabzeichen übergeben.

Baiersbronn-Mitteltal/Obertal. Spartenleiterin Sabine Eberhardt überreichte im Vorraum der Weißenbachhalle in Mitteltal den vorwiegend jüngeren Nachwuchssportlern der Leichtathletikabteilung des SV Mitteltal-Obertal das Sportabzeichen. Wie jedes Jahr um diese Zeit holten sich die Sportler des Vereins die Belohnung für die Mühen und Anstrengungen des vergangenen Jahrs bei ihrer Spartenleiterin ab. Schon seit 1997 beteiligt sich der Verein bei der Vergabe des Sportabzeichens. Das bedeutet, dass 2017 ein kleines Jubiläum ansteht. Sabine Eberhardt gab den Eltern einen kurzen Einblick in die Disziplinen – von Turnen, Leichtathletik und Schwimmen bis zum Radfahren.

Insgesamt haben im vergangenen Jahr 70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene das Sportabzeichen beim SV Mitteltal-Obertal mit Erfolg abgelegt – elf mehr als im Vorjahr und damit ein Rekord für den Verein. Diese Steigerung ist auch dem großen Engagements von Jens Gaiser, Abteilungsleiter der Sparte Ski, zu verdanken, die sich erstmals intensiv beim Sportabzeichen beteiligt hat.

Von 70 Sportabzeichen waren 36 in Gold, 30 in Silber und vier in Bronze. Die jüngste Teilnehmerin Franziska Hartleitner ist gerade einmal fünf Jahre alt und holte sich das Sportabzeichen in Bronze.

Vereinsvorsitzender Erich Uihlein zeigte sich erfreut über die große Zahl von Absolventen. Er zollte allen Absolventen ein großes Lob für ihre Leistungen. Er sei gespannt, wie wohl die Ausbeute im Jubiläumsjahr 2017 ausfallen wird.

Da die Anzahl der Absolventen so groß war, konnten nicht alle Sportler ihre Auszeichnungen entgegennehmen. Sportabzeichenreferent Uwe Beyer wird die Abzeichen jedoch möglichst bald nachreichen.

Die Absolventen:

 Deutsches Jugendsportabzeichen in Gold: Melina Schäfer, Käte Schäfer, Janne Kootz, Sofie Kerth, Paul Gubler, Nils Gaiser, Yoana Zheleva, Elina Finkbeiner, Maren Wein, Nike Schleh, Helena Frey, Jette Finkbeiner, Emily Finkbeiner, Sibel Benli, Amy Barig, Matti Riekert, Daniel Inninger, Jan Finkbeiner, Lea Burkhardt, Livia Morlock, Carla Fuss, Antonia Finkbeiner, Annelie Finkbeiner, Sabrina Burkhardt, Ann-Kathrin Burkhardt, Simon Braun, Anton Veith, Levin Rieckert, David Finkbeiner und Jan Klisch.

 Deutsches Jugendsportabzeichen in Silber: Melanie Branco Parada, Nils Finkbeiner, Victoria Kuntzsch, Mirko Mast, Hanna Mayer, Frauke Meier, Lars Möhrle, Silas Möhrle, Enola Röke, Hugo Schäfer, Janne Schmelzle, Luca Stelte, Nicolas Trück, Matthis Würth, Sarah Würth, Luis Finkbeiner, Lotta Fahrner, Katie Fahrner, Lukas Hartleitner, Sophie-Marie Nübel, Lara Stelte, Michele Neuhaus, Bastian Wein, Carolin Fritz, Laura Finkbeiner, Manuel Fahrner, Lara Fahrner und Jonas Finkbeiner.

 Deutsches Jugendsportabzeichen in Bronze: Franziska Hartleitner, Nick Günter, Lisa Finkbeiner und Bastian Fritz.

 Sportabzeichen für Erwachsene: Gold: Nadine Welle, Tim Gaiser, Martina Fahrner, Harald Dieterle, Sabine Eber-hardt, Bernd Günter; Silber: Lukas Würth und Stefan Dieterle.

 Familien-Sportabzeichen: Familie Fahrner.

  
Kreis Freudenstadt
  
Vereine
Anzeige
Glatten aktuell

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading