Von Monika Braun Baiersbronn-Schönmünzach. Weihnachtlich präsentierte sich Schwarzenberg-Schönmünzach bei einem kleinen Weihnachtsmarkt im Kurpark Schönmünzach. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der Kur- und Kneippverein den Markt. Am Nachmittag lud das Weihnachtsmarktcafé zum Verweilen ein. Trotz des regnerischen Wetters kamen viele Besucher in den Kurgarten, wo ein breites Angebot an Produkten aus eigener Herstellung präsentiert wurde.

Ulrike Haist, zweite Vorsitzende des Kur- und Kneippvereins, hatte zusammen mit ihren Töchtern die Organisation übernommen und viele Anbieter für den von ihrem Mann ins Leben gerufenen Weihnachtsmarkt gewinnen können. Von Kerzen aus Bienenwachs bis zu gestrickten Sparstrümpfen gab es viel zu sehen. Carola Schmieder hatte künstlerische Töpferarbeiten ausgestellt und lockte mit Marmelade nach altem schwäbischem Rezept. Am Stand gegenüber präsentierte Claus Frey seine kunstvollen Holzsägearbeiten und wurde von Ortsvorsteher Erwin Zepf als Holzkünstler aus Schwarzenberg hoch gelobt. Die Kindergärten Schwarzenberg und Schönmünzach hatten fleißig gebastelt und boten selbst gebackenen Plätzchen feil. Holzschnitzarbeiten, gestrickte Teddys, Patchworkarbeiten und dekorative Blumengestecke komplettierten das breite Angebot. Für das leibliche Wohl war mit verschiedenen Leckereien gesorgt. Bei Schäfer Jörg Frey konnte von der Schafwurst probiert oder ein kuscheliges Lammfell erstanden werden.