Ein spannender Märchentag erwartete fast 30 Schüler der Wilhelm-Münster-Grundschule. Auch in den Ferien gemeinsam etwas tun, das ist für Schulsozialarbeiterin Britta Müller wichtig, um sich kennenzulernen. Sie hatte dazu Märchenpädagogin Monika Bruch aus Alpirsbach eingeladen. Das Märchen vom Sterntaler veranlasste die Kinder, ihre Wünsche für den Märchentag auf gebastelte Sterne aufzuschreiben. Einen Wunsch hatten alle gemeinsam: Sie wollten in die Rolle einer Märchenfigur schlüpfen. Eingestimmt auf die Vorführung wurden sie mit dem Mitmachmärchen vom grimmigen König, einem schönen Prinzen und den drei Töchtern. Ohne Scheu schlüpften die Kinder, von denen manche viel schauspielerisches Talent zeigten, in die Rollen. Dabei gab es auch viel zu lachen. Gar nicht genug konnten die Kinder beim Vorspielen der Märchen bekommen. Ob Rapunzel, Aschenputtel oder Rumpelstilzchen – die Fantasie der Kinder kannte keine Grenzen. Dabei lernten die Jungen und Mädchen auch Kinder aus anderen Klassen kennen. Foto: Müller