Baiersbronn Heimatgefühl auch kulinarisch

Von
Die Baiersbronner Wildpflanzenwirte leisten ausgezeichnete Arbeit. Von Verbraucherminister Alexander Bonde nahm Baiersbronns Tourismusdirektor Patrick Schreib dafür die Urkunde entgegen. Das Bild zeigt von links: Peter Scharff (Kulinarische Kompetenz), Matthias Erdmann (Hotel Müllers Löwen), Patrick Schreib, Minister Alexander Bonde, Jutta Möhrle (Schwarzwaldhotel Tanne), Peter Haist (Parkhotel Ailwaldhof), Gernot Marquardt (Waldknechtshof), Christine Marquardt (Waldknechtshof) und Jörg Möhrle (Schwarzwaldhotel Tanne) Foto: Baiersbronn Touristik Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Wildpflanzenwirte in Baiersbronn sind mehr als Köche, sie sind Kulturbotschafter des Schwarzwalds. Mit den Aromen ihrer Heimat kreieren sie Geschmackserlebnisse.

Baiersbronn. Für diese außergewöhnliche Interpretation regionaler Küche gab es nun Anerkennung von höchster Stelle: Auf der internationalen Fachmesse Intergastra in Stuttgart wurden die Wildpflanzenwirte von Verbraucherminister Alexander Bonde für ihre Arbeit ausgezeichnet. Darüber informiert die Baiersbronn Touristik in einer Pressemitteilung. Stellvertretend für die Gastronomen nahm Baiersbronns Tourismusdirektor Patrick Schreib die Urkunde des Ministers entgegen. Acht Wildpflanzenwirte gibt es inzwischen in Baiersbronn: das Parkhotel Ailwaldhof, das Forsthaus Auerhahn, den Gasthof Blume, den Gasthof Falken, das Hotel-Restaurant Müllers Löwen, den Hotel-Gasthof Rosengarten, das Schwarzwaldhotel Tanne sowie den Waldknechtshof.

Die Auszeichnung selbst fand im Rahmen des neu eröffneten Dehoga-Forums "Genial Regional" statt. Mit dieser Initiative greift der Hotel- und Gaststättenverband auf, was in Baiersbronn längst selbstverständlich ist: Bewusstsein für regionale Lebensmittel und die Wertschätzung dessen, was die Natur der Heimat bietet. "Es ist eine tolle Wertschätzung unserer Arbeit", freut sich Tourismusdirektor Patrick Schreib gemeinsam mit den ausgezeichneten Wildpflanzenwirten. 2014 war das Projekt der Wildpflanzenwirte in Baiersbronn als Teil des "Kulinarischen Wanderhimmels" ins Leben gerufen worden.

"Statt austauschbarer Urlaubserlebnisse wollten wir eine stärkere Verbindung unserer Kernkompetenzen Natur und Genuss erreichen mit dem Ziel, unverwechselbare Genussmomente zu schaffen, die alle Sinne ansprechen", erklärt Tourismusdirektor Patrick Schreib.

Mit dabei bei der Auszeichnung war auch Sternekoch und Kräuterexperte Peter Scharff, der die Baiersbronner Wildpflanzenwirte seinerzeit bei der Entwicklung ihres Konzepts unterstützt hatte. Die Auszeichnung ehrt nicht nur die Idee der Wildpflanzenwirte.

Honoriert wird auch die gemeinschaftliche Initiative der Baiersbronner Gastronomen, die sich in dem Projekt zusammen für die Wertschätzung der Heimat und ihrer Produkte einsetzen. "Regional ausgerichtete Gastronomie heißt Landschaftspflege mit Messer und Gabel. Regionale Spezialitäten und das kulinarische Erbe schärfen zudem das regionale Profil", sagte Verbraucherminister Alexander Bonde im Rahmen der Preisverleihung. "Unsere heimischen Gastronominnen und Gastronomen leisten damit einen Beitrag für intakte, lebenswerte und zukunftsfähige Regionen."

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
5
loading
  
Kreis Freudenstadt
  
Gastronomie

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading