Baiersbronn-Schönmünzach - Seit Anfang Oktober sind die Handwerker im "Sonnenhof" in Schönmünzach. Der alte Teil des Hotels wird komplett kernsaniert. Nun stand das Richtfest an.

Die Wände wurden ausgetauscht und verstärkt, die komplette Technik erneuert, neue Fenster eingebaut und eine neue Dachgaube aufgebaut. Vor Weihnachten sollen noch die Heizkörper montiert und eventuell noch das Dach eingedeckt werden. Drei Suiten und ein Doppelzimmer entstehen neu, sechs Doppelzimmer und der Tagungsraum im Erdgeschoss erhalten ein neues, zeitgemäßes Gesicht. "Der Sonnenhof hat dann insgesamt 40 Gästezimmer auf dem neuesten Stand zu bieten", sagt Annette Heide. Sie ist die Hotelchefin und eine starke Frau, die seit dem Tod ihres Mannes vor zwei Jahren das Hotel selbstständig führt. "Unser Sonnenhof, ein Haus mit Tradition, folgt dem Wandel der Zeit und macht sich schick für die Zukunft", sagt sie. Nahezu 30 Mitarbeiter sind im Sonnenhof beschäftigt, die sie unterstützen und ihr "den Rücken freihalten". Bis Anfang April sollen die Baumaßnahmen beendet sein.

Der normale Hotelbetrieb ging während der bisherigen Umbauphase ohne größere Beeinträchtigungen vonstatten, weil die Handwerker eine Außentreppe benutzen und so im Sonnenhof selbst selten zu sehen sind. Annette Heide dankte nach dem traditionellen Richtspruch der Zimmerleute auf dem Dach allen, die am Bau beteiligt waren und sind, vor allem den Handwerkern für ihren unermüdlichen Einsatz, trotz zum Teil härtester Wetterbedingungen mit Schneefall und Eiseskälte.