Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Ein Konzert voller Hingabe

Von
Zwei gut gelaunte Chöre in einer Probenpause am Gymnasium: der "Coro Callìope" aus Locarno und die Gastgeber des Popchors "Colours of Music" Baiersbronn mit ihren Leitern Thomas Früchtl und Esther Haarbeck (vorne, von links) Foto: Mießler Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Gabriele Mießler Baiersbronn. Zu einem außergewöhnlichen Konzertabend hatte der Popchor "Colours of Music" Baiersbronn in die Marienkirche eingeladen. Unter dem prächtigen Glasfenster des Gotteshauses nahmen er und sein Gastchor "Coro Callìope" die zahlreichen Zuhörer mit auf eine vielseitige musikalische Reise. Die Idee, zwei im Grunde sehr unterschiedliche Chöre zusammenzubringen, war deren Leitern im Jahr 2011 gekommen, erläuterte die Sprecherin des Baiersbronner Chors, Christiane Widenmeyer, in ihrer Begrüßung. Der "Coro Callìope" aus dem schweizerischen Locarno hatte sich bisher vornehmlich den klassischen geistlichen Werken verschrieben, der Popchor von Baiersbronn beschäftigt sich mehr mit moderner Chormusik. Mit ihrer mitreißenden Art hatten Esther Haarbeck, Dirigentin des Locarneser Chors, und Thomas Früchtl, Leiter des Popchors, das Projekt auf den Weg gebracht. "Es hat sehr viel Spaß gemacht, war aber auch sehr schwierig", blickte Christiane Widenmeyer nun zurück.

Den Konzertauftakt machte der Gastchor, dirigiert von Esther Haarbeck und am Klavier begleitet von Thomas Früchtl, mit der Choralmesse F-Dur von Anton Bruckner, gefolgt von Ivo Antogninis "O magnum mysterium". Der gebürtige Locarneser gewann in den vergangenen Jahren zahlreiche Preise für seine Chorwerke. Während des Kanons "Sanctus" übergaben die Sänger den Chorraum den Gastgebern, die nach diesen eher ruhigen Klängen mit dem Stück "Power" von Myrna Summers ihren Part begannen. Es folgte eine abwechslungsreiche Auswahl ganz unter dem Motto des Popchors "Gospels, Classics and more", ehe der Kanon "Singing All Together" als Überleitung zur gemeinsamen Darbietung der Chöre diente: das "John Rutter-Special".

John Rutter ist Leiter des professionellen Kammerchors "Cambridge Singers" und gilt dieser Tage als bedeutendster Komponist im Bereich Chor- und Kirchenmusik. An die 70 Sänger erfüllten die Marienkirche voller Hingabe mit einer gelungenen Auswahl von Rutters vielschichtigen Werken voll großem melodischen Einfallsreichtum. Das begeisterte Publikum bekam nach seinem drängenden Schlussapplaus zwei Zugaben – insbesondere das "Hallelujah" aus Rutters Stück "I Will Sing With The Spirit" dürfte an diesem Abend in einigen Köpfen nachgeklungen haben. Das Projekt ist gelungen, die Freude daran war hör- und sichtbar. Es wird bestimmt noch weitere gegenseitige Besuche im Rahmen dieser schwäbisch-schweizerischen Musikfreundschaft geben.

Der Popchor Baiersbronn probt jeden Freitagabend im Musiksaal des Richard von Weizsäcker-Gymnasiums. Neue Sänger – vor allem Tenöre – sind stets willkommen.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading