Von Götz Bechtle

Bad Wildbad-Calmbach. "Schulhausgestaltung ist für mich mehr als nur Bilder aufzuhängen", betont Lehrerin Janine Kunz von der Calmbacher Goßweilerschule.

Seitdem die Pädagogin zuständig ist für die Schulhausgestaltung, hat sie sich Gedanken gemacht wegen einer Verschönerung der Flure, Gänge, Treppen und des Eingangsbereichs der Goßweilerschule.

Um aber nicht über die Köpfe der Schüler hinweg zu agieren, machte Janine Kunz gemeinsam mit ihrer Kollegin Cornelia Szilinski eine Art Umfrage in der Schule, wobei die Schüler die ausdrucksstarken Bilder von Keith Haring bevorzugten.

Je nach Bedarf wird gewechselt

Das Projekt wurde den beiden zehnten Klassen (32 Schüler) erklärt. Die Teilnehmer wurden anschließend in sieben Gruppen mit den Aufgaben vertraut gemacht, wobei je nach Bedarf gewechselt wurde. Zuvor waren Farben von einem Malerbetrieb und Holz (für die Infotafel im Eingangsbereich sowie die Hinweisschilder) von einer Schreinerei besorgt worden.

Drei Tage lang waren die Zehner im Einsatz, pinselten, frästen, zeichneten, foliierten und arbeiteten praktisch und effizient, bis Vollzug gemeldet werden konnte. In der Aula findet man nun Begriffe, die ein gutes Zusammenleben von und mit Schülern und Lehrern hervorheben sollen, Gemeinschaftsbegriffe wie Kreativität, Lächeln, Zusammenhalt, Respekt, Spaß, Freude, Frieden und Toleranz.

Fünf der nicht abgeholten Kunstleitpfosten zur Landesgartenschau stellte der Bauhof zur Verfügung und sind nun im wahren Sinne des Wortes richtungsweisend.

Mit verschiedenen Farben markierten die Schüler nicht nur auf dem Plan am Eingangsbereich die verschiedenen Gebäudeteile, sondern auch in den entsprechenden Farben die Betongeländer im Obergeschoss. Außerdem kennzeichneten sie deutlich die Fluchtwege und malten insgesamt sechs Keith Haring-Bilder.

Janine Kunz und Cornelia Szilinski lobten die Arbeit der Schüler, die damit auch praktisch gezeigt hätten, dass sie das Zusammenleben und -arbeiten in ihrer Schule ernst nehmen.

Lehrer und Schüler freuten sich, dass mit diesem Projekt ein wenig mehr Farbe in die Goßweilerschule gekommen ist. Zum Abschluss stellten sich die Schüler der zehnten Klassen aus Calmbach, Bad Herrenalb, Neuenbürg, Schömberg, Gräfenhausen, Dobel, Wildbad, Oberlengenhardt, Calw und Enzklösterle mit den beiden Lehrerinnen zum gemeinsamen Foto vor einem großen Keith-Haring-Bild in der Aula auf.