Bad Teinach-Zavelstein. Die zweite Zavelsteiner Burgweihnacht wird deutlich größer ausfallen als ihre Vorgängerin. Eines der Glanzlichter ist sicher der Auftritt des Calwer Humoristen Paul Haug mit "Schwäbischer Advent" im Gemeindesaal.Am 8. und 9. Dezember geht in Bad Teinach-Zavelstein die Zavelsteiner Burgweihnacht über die Bühne. Das idyllische Ambiente der Burgruine sowie im Städtle werden Besucher aus nah und fern anziehen, so dass die Gemeinde an den Erfolg des ersten Marktes anknüpfen dürfte.

Eine deutlich größere Zahl von Ständen stimmt die Gäste auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Das Angebot reicht vom traditionellen Handwerk über dekorative Geschenke bis zu einer großen Auswahl an regionalen Produkten. Die malerische Burgruine, der Rathausvorplatz und das Städtle sind in den Markt einbezogen.

Am Samstag um 14 Uhr eröffnet Bürgermeister Markus Wendel mit Unterstützung des Musikvereins Bad Teinach-Zavelstein die Burgweihnacht. Auf der neu aufgebauten Bühne sorgen auch die Sänger des Schwarzwaldvereins Bad Teinach-Zavelstein sowie Posaunen- und Grundschulchor für eine festliche Unterhaltung.

Das Glanzlicht am Samstagabend ist eine Veranstaltung im evangelischen Gemeindesaal Zavelstein. Ab 19 Uhr präsentiert Paul Haug sein Programm "Schwäbischer Advent". Es ist eine Einstimmung auf das Weihnachtsfest mit Adventsgedichten, Märchen und gemeinsam gesungenen Adventsliedern.

Den Gottesdienst mit Pfarrer Bührer am Sonntag ab 10 Uhr in der St. Georgs-Kirche Zavelstein gestaltet die Hirsauer Gregorianik-Schola mit. Sie singt auch Teile der Adventsliturgie zum zweiten Adventssonntag sowie Hymnus und Antiphon zum kirchlichen Morgenlob (Laudes). Veranstalter ist die Stadt Bad Teinach-Zavelstein. Öffnungszeiten des Marktes sind am Samstag von 14 bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Weitere Information über die Teinachtal-Touristik, Telefon 07053/9 20 50 40, sowie über die Internetadresse: www.teinachtal.de.